weather-image
Gemeinschaftsausstellung in der Zehntscheune

Zwischen Intuition und Verstand

STADTHAGEN. Eine Gemeinschaftsausstellung ist seit Freitag in der Zehntscheune zu sehen. Lonny Deppe, Renate Gottschalk und Ruth Dieterich zeigen bis zum 1. Juli eine Auswahl ihrer Bilder. Künstler Michael Jordan eröffnete die Ausstellung und zeigte sich von dem Niveau äußerst angetan und hofft, dass viele Stadthäger den Weg in die Zehntscheune finden.

veröffentlicht am 10.06.2018 um 17:11 Uhr

Ruth Dieterich (von links), Lonny Deppe und Renate Gottschalk stellen ihre Bilder in der Zehntscheune aus. Foto: jemi
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Meine große Vorliebe gilt der Rakelkunst“, sagt Deppe. Abstrakt zu malen sei die andauernde Auseinandersetzung mit Intuition und Verstand. Bei ihr gelte stets: „Der Weg ist das Ziel.“ Denn häufig wisse sie am Anfang des Schaffensprozesses noch nicht, wie das Bild am Ende aussehe.

Froh, dass es mit der Ausstellung geklappt hat, ist auch Dieterich: „Das sind wirklich tolle Künstlerinnen, die mit mir zusammen ausstellen.“ Es habe viel Spaß gemacht, die Bilder in den Räumen der Zehntscheune zu platzieren. Bei ihren eigenen Bildern handele es sich vor allem um surreal imaginäre Farbkompensationen und bilde einen schönen Kontrast zu den anderen Werken. jemi




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare