weather-image
24°
×

Michael Heidrich gewinnt bei der Meisterrallye / Neujahrsempfang der Volksbank in Schaumburg

10 000 Euro für Handwerkerleistungen

Bückeburg (kk). Gute Aussichten nach einer durchweg positiven Bilanz: Zuversichtlich blicken Schaumburgs Mittelständler auf das Jahr 2011. Beim Neujahrsempfang der Volksbank in Schaumburg im großen Rathaussaal verbreiteten Bankvorstand Joachim Schorling, Kreishandwerkermeister Horst Frensel und Gerhard Pompe als Sprecher der heimischen Steuerberater Optimismus. Vor 160 Gästen aus dem öffentlichen Leben berichtete Schorling über einen „exzellenten Jahresabschluss“ des Geldinstituts, ohne schon jetzt auf Details einzugehen. Nur soviel: Das Firmenkundengeschäft sei weiter gewachsen – längst nicht selbstverständlich in der Branche. Besonders positiv bewertete er die „gesunde Kreditwirtschaft“ im Schaumburger Land mit zwei Genossenschaftsbanken und einer Sparkasse, die allesamt solide aufgestellt seien – ein wichtiger wirtschaftlicher Standortvorteil. Von guten Rahmenbedingungen hätten auch in Zeiten der Krise Handwerk und mittelständische Betriebe profitiert. Schorling: „Wir sind auch in schwierigen Zeiten verlässlicher Partner gewesen.“ Doch nun seien auch in der Region die Weichen auf Wachstum gestellt.

veröffentlicht am 22.01.2011 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 03:41 Uhr

Diese Einschätzung teilt auch, mit kleinen Einschränkungen für einige Branchen, Horst Frensel. Mit 10 000 Beschäftigten und 800 Auszubildenden arbeite das heimische Handwerk auf hohem Qualitätsniveau. Das konnte Gerhard Pompe nur bestätigen. Er betonte die Bedeutung der Mittelständler für die wirtschaftliche Entwicklung der Region. Kritisch setzte sich der Steuerberater mit neuen Bestimmungen im Bilanzierungsrecht auseinander. Statt der versprochenen Steuervereinfachung kämen da mehr Bürokratie und höhere Kosten auf viele Betriebe zu.

Besonders strahlende Gesichter gab es bei drei Gästen im Saal: Sie wurden nämlich als Hauptgewinner der „Meisterrallye“ der Handwerkerschaft und ihrer Partner ausgezeichnet. Erika Fuchs aus dem Auetal freut sich über eine hochwertige Digitalkamera. Hauptgewinner des Preisausschreibens im Regionalwettbewerb ist Tobias Reese aus Bückeburg. Er kann in Zukunft ein nagelneues Trekkingrad benutzen.

Den Vogel schoss allerdings Michael Heidrich aus Ahnsen ab: Er sahnte sogar im Bundeswettbewerb ab. Sein Lohn fürs Mitmachen: Handwerkerleistungen im Wert von 10 000 Euro.

Mit den Tücken der Sprache, genauer gesagt mit der epedemieartigen Verbreitung von englischen Begriffen in der deutschen Sprache, befasste sich in einem kurzweiligen Vortrag Professor Dr. Walter Krämer aus Dortmund. Sein Fazit: „Verlierer sprechen Denglisch!“ – Doch dazu in einer unserer nächsten Ausgaben mehr.

Sieger der Meisterrallye: Erika Fuchs und Tobias Reese (ganz rechts) holten die ersten Preise im Regionalwettbewerb. Michael Heidrich (5. von links) freut sich über Handwerkerleistungen im Wert von 10 000 Euro. Es gratulierten Vertreter der Volksbank, der Handwerker und der Politik.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige