weather-image
19°
×

Viele Veranstaltungen der Gemeinde stehen 2013 im Zeichen des ganz besonderen Geburtstags

1000 Jahre Meerbeck: Startschuss im Februar

Meerbeck (jcp). „Die erste urkundliche Erwähnung der Gemeinde Meerbeck vor 1000 Jahren bietet im Jahr 2013 Anlass zu einer ganzen Reihe von festlichen Veranstaltungen.“ So kündigt die Meerbecker Verwaltung ein nach eigenen Angaben „reichhaltiges Programm“ an, das „alle Generationen erwartet“.

veröffentlicht am 27.10.2012 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 04:22 Uhr

Der Startschuss fällt am 2. Februar 2013 mit einem Schnatgang. Es folgt eine Art „Klammer“ der Generationen: So soll es am 6. Februar eine Seniorenveranstaltung mit Kaffee, Kuchen und einem Unterhaltungsprogramm im Dorfgemeinschaftshaus geben, am 17. Februar tanzen für Kinder die Puppen auf der „Lila Bühne“, die im Saal der Kirchengemeinde aufgebaut wird.

Zum „Wintervergnügen für alle ,Junggebliebenen‘“ bittet die Gemeindeverwaltung am 2. März. Laut Bürgermeisterin Sandra Druschke handelt es sich um eine Art Ergänzung zum „Ball der Jugend“. Das „Wintervergnügen“ solle eher die Älteren ansprechen.

Es folgt ein Kommers am 5. April in einem Zelt auf dem Parkplatz der Kirche. Die Gewerbeschau präsentiert der HGV Niedernwöhren am 7. April auf der Fläche zwischen der Grundschule und „Sölter’s Mühle“. Gut zwei Monate später, am 14. Juni, steht das Dorfteichfest an.

Im Sommermonat August, genauer gesagt am 17., soll eine Historische Rallye ganz im Zeichen des „Tausendjährigen“ stehen. „Es wird aber auch Fragen zur jüngsten Geschichte geben“, kündigt Druschke an. Die Startgebühr für die Mannschaften betrage zwei Euro.

Zum Herbstbeginn feiern die Meerbecker am 28. und 29. September ihr Erntefest. Matjes trifft am 24. Oktober „Pellers“, also Pellkartoffeln. Dabei werden im Saal der Kirchengemeinde „Geschichten rund um den Hering“ erzählt. Zwei Tage später, am 26. Oktober, brechen Interessierte auf zu einem weiteren Schnatgang. „Natürlich in einen anderen Bereich des Dorfes als am 2. Februar“, verspricht Druschke.

In der kalten Jahreszeit wird es dann besinnlich: Eine Lesung mit Musik steht am 8. November auf dem Programm. Als Interpreten haben sich Vera Skamira, Stephan Winkelhake und Frank Suchland angekündigt.

Mit dem „Ball der Jugend“ im Hotel-Restaurant „Bad Hinddenserborn“ am 21. Dezember schließt der Veranstaltungsreigen des Millenniumsjahres.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige