weather-image
24°
×

1333 Euro gespendet

Hespe (kcg). Bei den Haussammlungen für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sind 1333,10 Euro zusammengekommen. Das hat Bürgermeister Werner Vehling mitgeteilt, der die „eifrigen Sammler des Gemeinderates und des Sozialverbandes Reichsbund“ für ihr Engagement lobt. Die Sammler sind im November mehrere Wochen unterwegs gewesen.

veröffentlicht am 19.01.2011 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 21:42 Uhr

Vehling dankt außerdem den Spendern für ihre Gaben, mit denen sie „ein Zeichen gesetzt haben, dass unser Land in seinem Werben um Toleranz, Frieden und Verständigung nicht nachlassen darf“.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige