weather-image
16°
×

Doktorsee im Aufbau-Endspurt / Höhepunkt bewusst um 21 Uhr, Mickie Krause nach dem Feuerwerk

150-Quadratmeter für die "Revolverhelden"

Rinteln (clb). Vor zwei Jahren kamen "Right Said Fred" und die "Hermes House Band", im letzten Jahr Jürgen Drews und Mike Leon Grosch - diesmal sind es "Revolverheld" und Mickie Krause, die bei "Doktorsee in Flammen" für ein Konzert erlebnis unter freiem Himmel sorgen werden.

veröffentlicht am 24.07.2008 um 00:00 Uhr

"Doktorsee in Flammen", Rinteln Höhepunktveranstaltung im Sommer, ist längst kein Kirmesbummel mit anschließendem Feuerwerk mehr - in den letzten Jahren hat sich die Open-Air-Veranstaltung zu einem richtigen Großereignis mit international bekannten Showbands entwickelt. Das ist vom Doktorsee-Team durchaus so gewollt: "Für unsist das der richtige Weg, um mehr Qualität in die Veranstaltung reinzubringen", erklärt Geschäftsführer Uwe Deppe und blickt schon auf die nächsten Jahre: "Und je mehr Akzeptanz das Ganze bei den Besuchern findet, desto größer können wir es aufziehen." Und um einer Band wie den "Revolverhelden" gerecht zu werden, müssen auch die Rahmenbedingungen stimmen. Seit gestern Vormittag hat die für den Aufbau zuständige Firma "Meilenbrock" mit den Arbeiten begonnen - zwei Bühnen sollen es werden, daneben überdachte Grünflächen, in der Mitte das Partyzelt. Und das in einer völlig anderen Dimension als im letzten Jahr: 150 Quadratmeter Bühnenfläche und fast acht Meter Höhe sind für die Stars vorgesehen. Ausmaße, mit denen auch die Aufbaufirma noch nie zu tun gehabt hat. "Wir mussten zusätzliches Equipment kaufen, weil unseres nicht ausgereicht hat", erklärt Philipp Meilenbrock. Um die Lautstärke im Griff zu behalten, arbeitet das Doktorsee-Team wieder mit Lautstärkebegrenzern, damit der von der Freizeitlärmrichtlinie vorgeschriebene maximale Schallpegel eingehalten wird. Diese besagt, dass am nächstgelegenen Wohnhaus nicht mehr als 55 Dezibel überschritten werden dürfen. Und damit es soweit gar nicht erst kommt, fährt ein Doktorsee-Mitarbeiter während der Veranstaltung in die Wohngebiete und misst mit einem Schallpegelmessgerät die Lautstärke. "Und falls die überschritten wird, drehen wir die Lautstärke sofort runter", versichert Deppe. Im letzten Jahr habe das völlig problemlos geklappt. Für das große Feuerwerk um 23 Uhr wird die DLRG am Sonnabendvormittag ausrücken, um die drei Boote und zwei Badeinseln - die morgen mit Sprengstoff beladen werden - mitten im See zu positionieren. Eine ganze Lkw- Ladung mit Sprengstoff wird dann für ein 15-minütiges Lichtermeer am Himmel sorgen. Unterlegt wird das Raketen-Spektakel wieder mit musikalisch passenden Stücken. Am Sonntag geht das Festprogramm dann ab 10.30 Uhr weiter mit dem Spielmannszug. Anschließend gibt es einen Platzwettbewerb mit Frühschoppen; nachmittags dann ein großes Kinder- und Familienprogramm mit Comedy-, Wrestling- und Tanzvorführungen. Ab 16 Uhr spielt die "Dolce Vita"-Band und abschließend gibt es noch eine Tombola mit Verlosung. "Revolverheld" tretenübrigens am Sonnabend um 21 Uhr auf - bewusst so früh: "Denn wir wollen auch denjenigen gerecht werden, die nicht so lange feiern wollen", erklärt Uwe Deppe, ist sich aber sicher: "Die Partyfans lassen sich davon bestimmt nicht abschrecken und werden dann nach dem Feuerwerk sicher noch ordentlich mit Mickie Krause weiterfeiern..."




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige