weather-image
13°
×

Hohe Briefwahlbeteiligung in der Stadt Bückeburg

1840 haben ihre Entscheidung schon getroffen

veröffentlicht am 09.09.2016 um 17:28 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:50 Uhr

BÜCKEBURG. Exakt 16337 Wahlberechtigte sind in Bückeburg am morgigen Sonntag aufgerufen, bei der Kommunalwahl ihre Stimmen abzugeben und neue Kreisräte, Stadträte und Ortsräte zu wählen, wenn sie in den Ortsteilen wohnen. 1840 Bückeburger haben bereits Briefwahlunterlagen angefordert und an die Stadt zurückgesandt.

„Sehr viel und mehr als bei der letzten Kommunalwahl 2011“ sagte Maike Aldag, bei der in der Stadtverwaltung die organisatorischen Fäden für die Wahl zusammenlaufen. Die Stimmzettel der Briefwahl werden am Wahlsonntag ab 18 Uhr im Briefwahlbezirk im Neuen Ratsaal ausgezählt; einige auch in den Wahlbezirken in den Ortsteilen.

In drei Wahlbezirken müssen sich die Wähler, die am Sonntag zur Urne gehen, auf neue Wahllokale einstellen. Im Wahlbezirk 5 wird nicht mehr in der Blindow-Schule an der Hinüberstraße gewählt, sondern im Kindergarten Arche Noah an der Bergdorfer Straße 22. Im Wahlbezirk 14 wird im Martin-Luther-Haus an der Petzer Straße 12 a gewählt und nicht mehr im Feuerwehrgerätehaus an der Röntgenstraße. Im Wahlbezirk 15 wird in einem Nebengebäude der ehemaligen Marienschule „Am Obersten Hof“ gewählt und nicht mehr im DRK-Haus an der Dammstraße.

Wer am Sonntag die Wahlauszählung live im Rathaus verfolgen will, für den werden die unter dem Dach des Rathauses im Hauptamt einlaufenden Ergebnisse live über einen Beamer in den Historischen Ratssaal überspielt. Oder aber ausgedruckt an Stelltafeln angepinnt.

Die Ergebnisse sind ebenso live über eine Vorschaltseite der Homepage der Stadt abrufbar: www.bueckeburg.de. Und natürlich über unseren Wahlticker über www.landes-zeitung.de, wo auch Ergebnisse aus den anderen Kommunen Schaumburgs abgerufen werden können.rc




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige