weather-image
20°
×

VfL Bückeburg gewinnt in Vorsfelde / JSG Rinteln-Engern schlägt SC Langenhagen II 3:2

2:0-Erfolg: Zwei späte Tore von Oguzhan Gök

Jugendfußball (gk). Die B-Junioren des VfL Bückeburg kehrten in der Niedersachsenliga mit einem 2:0-Erfolg vom Gastspiel bei SSV Vorsfelde zurück. Der Auswärtssieg der Grün-Weißen wurde durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte und durch zwei Treffer von Oguzhan Gök sichergestellt.

veröffentlicht am 19.09.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:25 Uhr

B-Junioren-Niedersachsenliga: SSV Vorsfelde - VfL Bückeburg 0:2. Die Elf des SSV Vorsfelde war die spielbestimmende Truppe, denn die Gäste agierten zunächst ohne Konzept und waren von der Rolle. Nach 15 Minuten kamen die Bückeburger zwar besser ins Spiel, doch die Gastgeber blieben tonangebend. Sie hatten mehr vom Spiel mit guten Gelegenheiten. So trafen die SSV-Stürmer in der 30. Minute nur den Pfosten des VfL-Gehäuses. DieLage änderte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit. Eine Standpauke von VfL-Coach Gökhan Gök wirkte wie ein "Wunder". Die Bückeburger wurden stärker. Die Überlegenheit der Gäste zahlte sich allerdings erst in den letzten 20 Minuten aus, als Aydin (60.) aus 20 Metern nur die Querlatte des SSV-Kastens traf und Abram (73.) ebenfalls Pech mit einem Lattenkracher hatte. Die überfällige Führung der Grün-Weißen gelang Oguzhan Gök in der 75. Minute als sein Flachschuss aus zehn Metern zum 1:0 einschlug. Auch Yesil (78.) hatte kein Glück und traf nur den Pfosten. Die Entscheidung fiel in der vorletzten Spielminute: Gök stellte im Nachschuss den verdienten 2:0-Auswärtserfolg sicher. B-Junioren-Bezirksliga: JSG Rinteln/Engern - SC Langenhagen II 3:2. Die Erxleben/Gaspar Elf hatte zunächst ein leichtes Übergewicht. Der Lohn war das 1:0 in der 9. Minute durch Christopher Hope, der nach einer Kopfballvorlage von Dennis Kuhlmann erfolgreich war. Nach dem Führungstreffer setzte die JSG Rinteln/Engern ihr druckvolles Spiel fort und erzielte in der 19. Minute das 2:0 durch Niklas Ritter. Das 3:0 folgte in der 25. Minute. Stefan Schmidt schickte Benedikt Eckel mit einem langen Ball und Eckel vollendete mit einem überlegtem Heber. Nach der deutlichen Führung für die JSG ging der Spielfluss auf beiden Seiten verloren. Die JSG hatte noch gute Einschussmöglichkeiten, doch diese wurden kläglich vergeben. In der 38. Minute fiel das überraschende 3:1 durch einen berechtigten Elfmeter. In der zweiten Hälfte war es dann nur noch ein hilfloses Gebolze von beiden Mannschaften, in der Langenhagen wenigstens noch ein bisschen Fußball spielte. Gute Torchancen waren aber Mangelware. Ein weiterer Elfmeter in der 72. Minute führte dann nur noch zum 2:3-Anschlusstreffer der Gäste. B-Junioren-Bezirksliga: JSG Liekwegen/Nienstädt/Sülbeck - Eintracht Hannover 3:1. Die Hannoveraner stellten sich im Schaumburger Land in der ersten Hälfte als stärkere Mannschaft vor. Sie waren der Hasemann-Truppe in dieser Zeitspanne in allen Belangen überlegen und kamen durch einen verwandelten Strafstoß zur Führung, als Roman Städtler den Elfmeter in der 19. Minute flach zum 1:0 ins linke Eck setzte. Den 1:1-Pausenstand stellte Dennis Möller in der 34. Minute her, der das Zuspiel von Führing mit einem 25-Meter-Flachschuss sicher abschloss. In den zweiten Halbzeit drehte die Hasemann-Elf den Spieß um. Mit viel Druck und unter Ausnutzung der zahlreichen Möglichkeiten stellten sich auch weitere Tore ein: In der 58. Minute nutzteNiklas Schölzel einen Abwehrfehler der Eintrachtler aus und traf zum 2:1. Der Direktschuss von Marco Taube schlug in der 68. Minute nach einem Querpass von Koch zum verdienten 3:1-Endstand im Torwinkel ein.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige