weather-image
20°
×

Hattendorfer Museum wird umgestaltet / Sonderausstellung wird vorbereitet

25. Museumssaison startet am 1. Mai

Rehren (la). Das Hauptaugenmerk des Vereins für Heimatpflege Auetal liegt seit Jahren auf der Erweiterung des Heimatmuseums in Hattendorf. Am 1. Mai wird die 25. Museumssaison eröffnet, wie der Vorsitzende der Heimatfreunde, Jörg Landmann, während der Jahreshauptversammlung in der Caféteria der Seniorenresidenz Schäferhof den Anwesenden mitteilte.

veröffentlicht am 11.02.2009 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:34 Uhr

„Wir haben die seit Jahren leer stehende Wohnung im Obergeschoss auf Mietbasis von der Gemeinde übernommen und sind fleißig am renovieren“, so Landmann. Neuer Fußboden sei verlegt, die elektrische Beleuchtung modernisiert und viele Exponate dazu gekommen und aufgearbeitet worden. „Schon im vergangenen Jahr haben wir 25 000 Euro in die baulichen Renovierungen gesteckt, aber die Saison 2008 war ein voller Erfolg und die Investition hat sich gelohnt“, so Landmann.

Jeden Mittwoch treffen sich Fritz Buddensiek, Rainer Bruns, Fritz Thies, Karl Hampel und Jörg Landmann im Museum und oft sind weitere Helfer mit von der Partie, um zu renovieren, umzugestalten und mehr. Mit Unterstützung aller Auetaler Sportvereine wird eine Sonderausstellung „Sportvereine Auetal“ zusammengestellt, die dann eröffnet werden soll.

„Mit der Erweiterung unseres Museums benötigen wir mehr Aufsichtspersonal an den Öffnungstagen. Wir hoffen daher auf eine Erweiterung unseres Helferkreises“, so Landmann. Auch für das Putzen von Vitrinen, Exponaten und den Räumen würden im April viele Hände benötigt.

Elf Mitglieder hat der Verein für Heimatpflege Auetal im vergangenen Jahr durch Tod verloren. „Dem stehen erfreulicherweise 22 Beitritte im Jahr 2008 und schon sieben in diesem Jahr gegenüber“, stellte Landmann fest. Allerdings sei von den inzwischen 457 Mitgliedern ein Viertel über 70 Jahre alt.

Den Mitgliedern des Vereins würde jede Menge geboten: So besuchten sie 2008 wieder die Plattdeutsche Heimatbühne in Lauenhagen, unternahmen eine Tagesfahrt nach Schwerin und organisierten Vortragsveranstaltungen. Zum 40-jährigen Vereinsbestehen wurde im November in der Sparkasse in Rehren eine Ausstellung eröffnet und die Gründungsmitglieder geehrt. Sehr gut besucht war auch die Weihnachtsfeier.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Heinrich Ackmann, Horst Buchta, Christa Kluge und Siegrid Landmann geehrt. Eine Überraschung hatte der 2. Vorsitzende, Karl Hampel für Jörg Landmann: Er dankte ihm für seine 30-jährige Tätigkeit als Vereinsvorsitzender mit einem Geschenkkorb.

Karl Hampel wurde wiedergewählt. Auch Helga Watermann als Schriftführerin und Bärbel Wilkening als ihre Vertreterin wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als neue Beisitzer wurden Friedrich Buddensiek und Rainer Bruns gewählt und Horst Buchta, Fritz Thies und Manfred Spenner als Beisitzer bestätigt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige