weather-image
25°
×

Feuerwehr Hagenburg-Altenhagen: Jugendwart Kutschker übergibt an Dismer

36 Einsätze gefahren

Hagenburg. 36 Einsätze hat die Ortsfeuerwehr Hagenburg-Altenhagen im vergangenen Jahr gefahren. Ortsbrandmeister Christian Röhl listete in seinem Jahresbericht während der Hauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus zehn Brandeinsätze, elf technische Hilfeleistungen, 13 Fehlalarme und zwei Brandsicherheitswachen auf.

veröffentlicht am 21.02.2016 um 20:19 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:19 Uhr

Autor:

„Besonders gefordert waren die Feuerwehrleute bei einem Kellerbrand, bei dem mehrere Personen aus einem Mehrfamilienhaus gerettet werden mussten“, erinnerte Röhl. Im Vordergrund der Ausbildung habe die Schulung an der Kettensäge, die Digitalfunkschulung, sowie die Begehung einiger Gebäude in der Gemeinde gestanden.

Der Ortsbrandmeister hob auch die projektbezogene, gute Zusammenarbeit mit dem Förderverein Kindergärten Hagenburg sowie mit dem Spielmannszug hervor: Die in Kooperation mit den beiden Vereinen durchgeführten Flohmärkten und der Laternenumzug sollten wieder veranstaltet werden. Nach Angaben von Röhl gehören der Wehr 29 aktive Kameraden und 337 passive Mitglieder an.

Als Gruppenführer wählten die Aktiven Uwe Niemeyer ins Kommando, der auch Sicherheitsbeauftragter ist. Gerätewart ist Sven Geist, Schriftwart Maren Janik, Jugendfeuerwehrwartin Christina Dismer. Sie löst Dirk Kutschker ab, der zehn Jahre im Amt war. Als Kinderfeuerwehrwartin wurden Alina Beck und als Kassenwartin Kathrin Rose bestätigt.

Für 25-jährige, aktive Mitgliedschaft zeichnete Gemeindebrandmeister Joachim Muth Stefan Grzenkowski und Horst Röpke aus. Das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für langjährige Mitgliedschaft bekamen Hans Aulich (25 Jahre) sowie Jörg Seidel und Wilhelm Cordes (40 Jahre).




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige