weather-image
25°
×

23. Februar: „Dankestreffen“ der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“

400 601 Geschenke für arme Kinder

Bückeburg. Erneut haben sich zahlreiche Schaumburger mit Sachspenden an der von dem Berliner Verein „Geschenke der Hoffnung“ ausgerichteten Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ beteiligt: Bundesweit wurden 400 601 Geschenkkartons für bedürftige Kinder in Osteuropa gepackt und an den Sammelstellen abgegeben, wobei 935 Geschenke aus Schaumburg stammen. Das berichtet Corinna Brockhaus, die die Aktion im hiesigen Landkreis ehrenamtlich betreut.

veröffentlicht am 15.02.2016 um 13:49 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:41 Uhr

Autor:

Im Vergleich lag das Spendenaufkommen allerdings deutlich unter dem des Vorjahres – und zwar bundesweit um rund 100 000 Geschenkkartons und kreisweit immerhin um rund 200 Geschenkkartons. Ursächlich hierfür ist laut Brockhaus vermutlich die derzeitige Flüchtlingskrise, im Zuge der in den vergangenen Monaten sehr viele Asylsuchende nach Deutschland gekommen sind, für die hierzulande bereits viele Menschen Kleidung und andere Dinge gespendet haben.

„Unsere Leute, die die Aktion unterstützen, engagieren sich auch für Flüchtlinge vor Ort“, konkretisiert sie. Da sei es nicht verwunderlich, wenn langjährige Spender diesmal nicht mitgemacht haben. Einen ähnlichen temporären Spendenrückgang habe es auch nach der großen Tsunami-Katastrophe des Jahres 2004 gegeben.

Nichtsdestotrotz zeigte sich Brockhaus aber sehr zufrieden mit der jüngsten Kampagne. Zumal sich wieder viele Ehrenamtliche gefunden hatten, die die mit Geschenken bepackten Schuhkartons an den lokalen Stellen abgeholt, zur regionalen Sammelstelle transportiert und dort für den Weitertransport fertiggemacht hatten. „Nach wie vor läuft das hier super“, betont sie. All jene Schaumburger, die sich im vergangenen Jahr mit einem Geschenkpaket an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ beteiligt haben, aber auch solche, die sich einfach nur über dieses Projekt informieren möchten, lädt die Evangelische Freikirchliche Gemeinde zu einem „Dankestreffen“ bei Kaffee und Kuchen ein. Termin und Ort: Dienstag, 23. Februar 2016, 15.30 Uhr, Gemeindehaus in der Scheier Straße 40 in Bückeburg! Um eine Voranmeldung unter Telefon (0 57 22) 91 48 09 wird gebeten.

Präsentiert werden Fotos und Filme, die zeigen, wie gespendete Weihnachtsgeschenke in osteuropäischen Ländern an bedürftige Kinder verteilt worden sind und wie die Empfänger reagiert haben. „Das ist bewegend“, sagt Brockhaus. Insbesondere dann, wenn man – was schon vorgekommen sei – plötzlich das Geschenk auf den Aufnahmen erkenne, das man selbst beigesteuert habe.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige