weather-image
21°
×

Siegesmund-Truppe mit Problemen in der Abwehr / Marc Wengler bester Schütze

40:31-Sieg: SG Hohnhorst-Haste jetzt gegen den MTV Obernkirchen

Handball (hga). Oberligist SG Hohnhorst-Haste hat die zweite Runde im HVN-Pokal erreicht. Beim Landesligisten TSV Barsinghausen II setzte sich die SG 40:31 (19:17) durch. Damit ist der Pokalschlager in der zweiten Runde perfekt, die SG Hohnhorst-Haste empfängt dort den MTV Obernkirchen.

veröffentlicht am 13.09.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

"Das ist eine tolle Sache für uns und unsere Fans", freute sich SG-Coach Marc Siegesmund. Die Freude über die Einzelheiten des Spieles gegen die Oberligareserve aus Barsinghausen hielt sich bei Siegesmund in Grenzen. "Ohne Einstellung kann ich meine Leistung auch gegen einen Landesligisten nicht abrufen", richtete Siegesmund eine deutliche Adresse an einige seiner Spieler. Dieses Problemäußerte sich in Hälfte eins, als die SG-Abwehr viel zu statisch und gegen einen sehr beweglichen Angriff der Gastgeber zu unbeweglich agierte. So ging es von einem 6:6 zum 7:12-Rückstand für die SG, Siegesmund reagierte und wechselte auf einigen Abwehrpositionen aus. Prompt wurde des besser, die SG glich zum 13:13 aus. Aus der jetzt stabilen Abwehr kam die SG über Tempogegenstöße zur 19:17-Pausenführung, ging nach dem Wechsel 23:18 und 27:21 in Führung. Marc Wengler wurde jetzt geschont, er bestätigte seine gute Form. Philipp Daseking setzte seine Spezialität "Tempos laufen" effizient ein und erzielte acht Treffer. Tim Kirchmann sah nach drei Strafzeiten die Rote Karte (40.). Ein Durchhänger brachte die Gäste noch einmal auf 30:27 heran, ehe sich die SG wieder fing und das Spiel nach Hause brachte. SG: Wengler 10, Daseking 8, Kirchmann 6, Weiser 5, Gümmer 5, Engel 3, Güth 3.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige