weather-image
15°
×

Realschullehrer Jürgen Blaume geht in den Ruhestand / Den Funken der Begeisterung überspringen lassen

41 Jahre "der geborene Lehrer" - fast 30 Jahre Konrektor

Helpsen (gus). Der Helpser Realschullehrer Jürgen Blaume ist nach mehr als 41 Jahren als Lehrer in den Ruhestand verabschiedet worden. Blaume wurde von Schulleiter Jürgen Eggers als "der geborene Lehrer" beschrieben, in dem noch heute "das Feuer brennt".

veröffentlicht am 12.07.2008 um 00:00 Uhr

Der Neu-Pensionär habe dafür gesorgt, dass "der Funke der Begeisterung" für Unterrichtsthemen auf Schüler überspringt. Blaume wurde von Vorgesetzten, Kollegen, Eltern und Schülern ein freundschaftlicher und partnerschaftlicher Umgang bescheinigt. Er habe es stets verstanden, seine Schüler zu motivieren undFreude am Lernen zu wecken. Der Realschullehrer trat 1967 in den niedersächsischen Schuldienst ein. Seine erste Schule war die damalige Volksschule in Bad Nenndorf. Nach seiner Versetzung zur Volksschule in Nienstädt übernahm er dort bereits 1974 die Funktion eines Konrektors. Von 1978 bis 2004 war Blaume Konrektor der Orientierungsstufe in Helpsen. Nach Auflösung der OS Juli 2004 übernahm er in der Haupt- und Realschule Helpsen das Amt des Zweiten Konrektors. Nachdem Blaume vor drei Jahren in die Altersteilzeit gegangen war, gab er die Funktion des Zweiten Konrektors auf. Der scheidende Pädagoge engagierte sich als Lehrer für den Einsatz von modernen Medien im Unterricht, sagte Eggers. Er habe maßgeblich zur Umsetzung des N21-Programms im Schulzentrum Helpsen beigetragen und seine Kollegen bei der Nutzung der Computertechnologie im Unterricht unterstützt. In seinem letzten Dienstjahr war Blaume im Schulvorstand des Schulzentrums tätig. Auch der Personalrat verabschiedete den Lehrer und wies darauf hin, dass er in all den Jahren mit seinen tollen Ideen dazu beigetragen habe, den Unterrichtsstoff für die Schüler spannend, aktuell und humorvoll zu gestalten. Er habe seine selbst erstellten Unterrichtseinheiten immer den Kollegen zugänglich gemacht, sodass alle von seiner Arbeit profitieren konnten. Ellen Spittka vom Schulpersonalrat sprach ihm dafür im Namen des Kollegiums ein herzliches Dankeschön aus. Auch Eggers bedankte sich im Namen aller Lehrkräfte, der Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern bei Jürgen Blaume für alles, was er für das Schulzentrum Helpsen geleistet hat.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige