weather-image
23°
×

Tag des Kreis-Leichtathletik-Verbands: Ehrungen und ein Gedächtnispreis

42 Schaumburger Rekorde in 2008

Landkreis (rd). Der Verbandstag des Kreis-Leichtathletik-Verbandes Schaumburg im Ratskeller Stadthagen hat neben Planungen für das anstehende Wettkampfjahr ganz im Zeichen von Ehrungen gestanden.

veröffentlicht am 12.03.2008 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 16:42 Uhr

Geehrt wurden vom 1. Vorsitzenden Wolfgang Stroh und seinem Vertreter Erhard Stuckenberg zuerst die Kreisrekordler: Im Jahr 2008 wurden von Schaumburger Athleten insgesamt 42 Kreisrekorde erzielt. Die Athleten, die mit ihren Kreisrekorden auch zu den zehn besten Athleten Niedersachsens gehören, wurden zu einer besonderen Ehrung im Rahmen des Verbandstags eingeladen.

Stroh hob besonders die 13-jährige Johanna Kühn aus dem Post SV Stadthagen hervor, die 2008 sechs Kreisrekorde erzielte und mehrfach bestplatzierte Leichtathletin ihrer Altersklasse in Niedersachsen war.

Stark präsent waren auch die Schülerinnen des VfL Bückeburg. Die Nachwuchsathletinnen erzielten Kreisrekorde im Mannschaftsdreikampf, Mannschaftsvierkampf, der 4x50-Meter-Staffel sowie der DSMM-Gruppe 1. Aus dem Team stach Vero Merseburger als Disziplinrekordlerin im 50-Meter-Sprint, Hochsprung und Vierkampf hervor. Die jüngsten Neu-Kreisrekordler Schaumburgs sind Merle Homeier (VfL Bückeburg) und Thorben Hast (TWG Nienstädt/Sülbeck).

Als älteste Kreisrekordler 2008 wurden Günter Weise (SG Rodenberg) und Ernst Allnoch (SG Rodenberg) ausgezeichnet. Eine besondere Ehrung wurde Antonio Calvin-Rosenau von der VT Rinteln zuteil. Der 17-jährige Hochspringer wurde aufgrund seiner guten Platzierung (Rang 14) in der deutschen U18-Bestenliste mit der bronzenen DLV-Leistungsnadel ausgezeichnet.

Neben den aktiven sportlichen Aushängeschildern Schaumburgs wurden auch sechs Ehrennadeln an Ehrenamtliche verliehen, die sich besonders für die Belange der Schaumburger Leichtathletik eingesetzt hatten. Carolin Wolter, Trainerin der VT Rinteln, erhielt die silberne Ehrennadel des niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes. Jörn Steege, Erich Döllner und Vera Schütte, Abteilungsleiter und Trainer der Vereine SG Rodenberg, VfL Bückeburg und TuS Niedernwöhren, wurden mit silbernen DLV-Ehrennadeln ausgezeichnet.

Hans Mund, Schaumburger Kampfrichter, konnte die goldene Ehrennadel des NLV in Empfang nehmen. Die höchste Ehrung erhielt KLV-Kampfrichterwartin Sabine Rehnelt mit der goldenen DLV-Ehrennadel. KLV-Jugendwartin Melanie Bremer wurde für ihren Einsatz mit dem Heinrich-Busche-Gedächtnispreis ausgezeichnet.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige