weather-image
21°
×

Felgenfest bei Kaiserwetter und mit Rekordteilnahme

45.000 treten in die Pedale

Weserbergland. Es war ein Felgenfest der Superlativen: super Wetter, super Organisation, super Beteiligung. Rund 45 0000 Radler waren beim 15. Felgenfest im Wesertal dabei. Unfälle gab es so gut wie keine.

veröffentlicht am 05.06.2016 um 14:56 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:14 Uhr

Autor:

„Das ist in der Tat eine echte interkommunale Zusammenarbeit“, meint Bernhard Kruppki von der Sparkasse Hameln Weserbergland. „Wir sind seit Anfang an als Hauptsponsor dabei und fördern“, erklärt Sparkassenchef Friedrich Wilhelm Kaup. Beteiligt sind federführend die Landkreise Hameln-Pyrmont, Holzminden und Schaumburg. In diesem Jahr feiert das „Felgenfest“ seinen 15. Geburtstag. „Die Gesamtkoordination liegt bei Landkreis, aber ohne die Kooperation mit den Kommunen wäre das alles nicht möglich“, stellt Landrat Tjark Bartels anerkennend fest. „Insbesondere das ehrenamtliche Engagement der vielen Helfer und der Freiwilligen Feuerwehr lässt das Felgenfest erst zu einem Erfolg werden.“

Zwischen 35- und 40000 Euro, so Sylvia Weitze von der Abteilung Wirtschaftsförderung, koste das Radfahrspektakel.

Erst wenige Minuten vor dem Start der 15. Auflage des Felgenfestes erfolgt die Absperrung der betroffenen Straßen. „Das klappt auf die Sekunde und wie am Schnürchen“, freut sich ein Teilnehmer. „Einfach ein tolles Gefühl, mal unbedrängt mit den Kindern da zu fahren, wo sonst der Autoverkehr entlang donnert.“

7 Bilder
Pause machen - wichtig bei diesen Temperaturen. Und so gemütlich. Foto: Wal

Auch der Hamelner Oberbürgermeister Claudio Griese hat es sich nicht nehmen lassen, trotz anderer Terminverpflichtungen, zum Start auf dem Gelände der Stadtwerke zu kommen. Punkt 10 Uhr erfolgt dann der Start und der Lindwurm der Pedaltreter macht sich auf die Strecken entlang der Weser. Die einen Richtung Bodenwerder, die anderen links des Flusses Richtung Rinteln.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige