weather-image
29°

9. Dan im Kempo Karate für Richards

veröffentlicht am 02.01.2018 um 15:47 Uhr

Marc Richards

KRANKENHAGEN. Hanshi Marc Richards ist sichtlich ergriffen gewesen: Bei der Jahresabschlussprüfung des Dragon Fist Kempos wurde dem Großmeister des TSV Krankenhagen der 9. Dan im Kempo Karate verliehen.

Es erfordert viel Fleiß und Disziplin, wenn man als Kampfkünstler erfolgreich sein will. Der Traum eines jeden Kampfkunsttreibenden ist der schwarze Gurt (1. Dan). Dieses Niveau zu erreichen, ist nicht so einfach, wie der Laie es zu glauben vermag, und dieses Ziel erreicht auch nicht jeder, denn dafür sind viel Training und Ehrgeiz nötig. Richards ist ein Kampfkünstler, der es zum Titel Großmeister gebracht hat. Durch seinen unermüdlichen Einsatz in den Kampfkünsten als Lehrer seiner eigenen Dojos und als Leiter der Dragon Fist Kempo Organisation sowie als Veranstalter von Seminaren und Turnieren hat er in 45 Jahren Praxis viel Wissen und Können erworben. Nun erhielt er als sichtbares Zeichen der Ernennung den 9. Meistergrad durch die Hände von Großmeister Hermann Harms (10. Dan) aus Gelsenkirchen. Dazu trägt er nun einen roten Ehrengürtel.

Dafür ist keine Prüfung vorgeschrieben. Richards wurde vorgeschlagen, es wurde geprüft und er wurde für würdig befunden. Der rote Gürtel gilt als Symbol des Idealismus und Großmuts. Der Träger ist im Streben nach Vollkommenheit und Suche nach der Wahrheit fast angekommen. Richards ist idealistisch, hilfreich und charmant. Er ist willensstark, kann begeistern, inspirieren und ist so ein Vorbild für Jung und Alt. Die Hauptaufgabe des Inhabers des 9. Dan ist es, anderen Meistern bei ihrer Selbstfindung ohne Eigennutz zu helfen. Diese Aufgabe erfüllt der Ausnahmekampfkünstler seit vielen Jahren.seb/pr

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare