weather-image
10°
×

9:2-Erfolg für TSV Hagenburg

Tischtennis (la). Nur einen Ersatzmann mussten die Hagenburger gestern im Spiel gegen den MTV Hattorf aufbieten und das war einmal mehr ein richtig Guter. Alexander Demin kam für den noch immer erkrankten Uwe Lindenlaub zum Einsatz und behielt wieder eine weiße Weste.

veröffentlicht am 04.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Die gute Nachricht des Tages war, dass Kestutis Zeimys wieder einsatzbereit war. Somit konnte sich Stefan Bork das Spiel als Trainer ansehen und sein Team so unterstützten. Schließlich ging es gegen Hattorf um den zweiten Tabellenplatz. Neben Orlovas und Demin hatten zum Auftakt auch Ara Karakulak und Patrick Günther ihr Doppel gewonnen. Lediglich Kestutis Zeimys und Pavel Wawrosz mussten Jens Klinspon und Lin Li gratulieren. In den Einzeln waren die Hagenburger klar überlegen. Ara Karakulak gewann in fünf Sätzen gegen Jens Klingspon und bezwang Li Lin in drei Durchgängen. Patrick Günther machte esim genau nach. In der Mitte musste Kestutis Zeimys noch seinem Trainingsrückstand Tribut zollen. Er unterlag Torben Teuteberg in vier Sätzen. Pavel Wawrosz besiegte Michael Rücker, Arturas Orlovas gewann gegen Tobias Nehmsch und Alexander Demin gegen Yannis Horstmann. Den 9:2-Siegpunkt holte Patrick Günther gegen Jens Klinspon in fünf Durchgängen. Mit 16:6 Punkten und 92:66 Spielen kann der TSV Hagenburg auf Platz zwei der Tabelleüberwintern. Herbstmeister ist der SV Siek mit 20:2 Zählern.




Anzeige
Anzeige