weather-image
13°

Führungswechsel beim SoVD-Ortsverband

Öffentlichkeitsarbeit soll ausgebaut werden

BUCHHOLZ. Führungswechsel beim Ortsverband Heeßen-Buchholz-Luhden des Sozialverbandes Deutschland (SoVD): Der Heeßer Michael Kunkel ist bei der jetzigen Jahresversammlung zum neuen Vorsitzenden des Vereins gewählt worden.

veröffentlicht am 01.03.2018 um 18:38 Uhr

Gemeinsam mit Marianne Ohlen (links) überreichte Michael Kunkel (3. v. li.) einen Präsentkorb an Karl-Heinz Göbe. Angelika Göbe erhielt einen kleinen Blumenstrauß. Foto: wk
Michael_Werk

Autor

Michael Werk Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zuvor hatte der bisherige Amtsinhaber, Karl-Heinz Göbe, erklärt, aus gesundheitlichen Gründen nicht noch einmal für diesen Posten zu kandidieren, den er insgesamt 18 Jahre lang bekleidet hat.

Ganz aufhören will Göbe mit der Vorstandsarbeit allerdings nicht. Daher stellte er sich für das Amt eines Vize-Vorsitzenden zur Verfügung, woraufhin er erwartungsgemäß auch in diese Funktion gewählt worden ist.

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Euch und einem erfahrenen Vorstand, mit dem ich versuchen möchte, den Ortsverband Heeßen-Buchholz-Luhden weiter nach vorne zu bringen“, wandte sich Kunkel nach der Wahl an die Versammlung. So wolle er etwa die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins dergestalt „weiter ausbauen“, dass sich der SoVD-Ortsverband bei Veranstaltungen wie dem Bad Eilser „Bauernmarkt“, bei Erntefesten und bei anderen öffentlichen Veranstaltungen deutlich mehr präsentiert. „Denn nur, wenn wir in der Öffentlichkeit auf Menschen zugehen, uns mit Alt und Jung austauschen und sie ausreichend über unsere Projekte informieren, können wir neue Mitstreiter für unsere Ortsverbände gewinnen und somit die Zukunft des Sozialverbands Deutschland sichern.“

„Damit wir unserer Ziele und die Aufgaben, die uns in Zukunft noch gestellt werden, umsetzen können, brauchen wir die Hilfe jedes Einzelnen von Euch“, betonte Kunkel. Ohne ehrenamtliche Helfer und deren Einsatz würde nämlich „so manches Rad in Deutschland stillstehen“. Aber, ergänzte er, bei alledem sollen selbstverständlich der Spaß und die Gemeinschaft nicht zu kurz kommen.

Mit einem gut gefüllten Präsentkorb überraschte der neue Vorsitzende schließlich seinen langjährigen Amtsvorgänger, Karl-Heinz Göbe, dem er damit im Namen des Vereins für seinen „unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz“ dankte. „Alles funktioniert nur mit Menschen, die bereit sind, einen Verein mit Leben zu füllen“, würdigte Kunkel das langjährige Engagement des inzwischen 72 Jahre alten Seniors, wobei er auch dessen Ehefrau, Angelika Göbe, für ihre Unterstützung einen Dank aussprach.

Dem turnusmäßig neu gewählten Vorstand gehören außerdem noch Erika Holste (stellvertretende Vorsitzende), Annemarie Köpke (Schatzmeisterin), Brigitte Hanke (stellvertretende Schatzmeisterin), Cord-Heinrich Möhle (Schriftführer) und Marianne Ohlen (stellvertretende Schriftführerin) an. „Ansprechpartnerin für Frauen“ ist Christiane Günther. Der Festausschuss besteht aus Marianne Köcher, Ingrid Stalp und Brigitte Hanke.

Die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder stand bei der Jahresversammlung ebenfalls auf dem Programm: Gisela Kölling und Hans-Joachim Kirkstein gehören dem SoVD-Ortsverband Heeßen-Buchholz-Luhden bereits sein 25 Jahren an. Günter Ebken, Ilona Klimkat, Helmut Knüfer, Daniela Martin, Robert Martin, Ingrid Stalp, Thalita Ötting und Claudia Kronenberg sind seit zehn Jahren Mitglied. Etliche der „Jubilare“ waren bei der Jahresversammlung allerdings nicht anwesend.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare