weather-image
13°
×

B- und D-Schülerinnen des VfL Bückeburg gewinnen Mannschaftswertung / C-Schülerinnen auf Rang 2

Überlegener Dreikampfsieg für Friederike Begemann

Leichtathletik (cwo). Erstmals sind in diesem Jahr auch Leichtathletinnen und Leichtathleten des VfL Bückeburg beim Mannschafts-Pokal-Wettkampf für Schülerinnen und Schüler in Porta-Westfalica-Hausberge an den Start gegangen und haben dabei zahlreiche erstklassige Leistungen erzielt.

veröffentlicht am 14.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Die C-Schüler-Mannschaft mit Vincent Kuhlmann, Fynn Marzinowski, Christian Becker, Luk Schubert und Mannart Spickschen kam in der Mannschaftswertung auf den 3. Platz, in der 4x1 Runde-Staffel wurde gar der zweite Platz herausgelaufen. Ganz ausgezeichnet präsentierten sich die B-Schülerinnen des VfL Bückeburg unter fünf teilnehmenden Mannschaften: Das Team des VfL Bückeburg siegte mit Friederike Begemann, Linda Roper, Kira-Sophie Spieker und Malin Koch vor den Mannschaften des TuSpo Rahden und der LG Porta. Friederike Begemann bekam zusätzlich zum Mannschafts-Pokal noch einen weiteren Pokal für das beste 3-Kampfergebnis aller Leichtathletinnenüberreicht. Als beste Einzelleistungen stehen bei Friederike Begemann 4,77 m und bei Linda Roper 4,33 m im Weitsprung zu Buche. Kira-Sopie Spieker sprang genau 4,00 m weit. Die C-Schülerinnen des VfL waren mit großen Hoffnungen auf den Pokalgewinn an den Start gegangen. Leider klappte es nicht ganz: Sie kamen in der Endabrechnung mit geringem Punktabstand unter sieben Mannschaften hinter dem siegreichen TuSpo Rahden auf einen sehr guten zweiten Platz. Das VfL-Team bildeten Anne Ewen, Julia Walkling, Lena Reinhardt, Paulina Hildebrandt und Amelie Schott. So knapp wie die Mannschaftswertung fiel hier auch die Einzelwertung aus: Anne Ewen kam mit 1 232 Punkten im Dreikampf mit nur einem Punkt Rückstand auf Arissa Becker (TuSpo Rahden) auf den zweiten Platz. Auch hier wieder ausgezeichnete Ergebnisse im Weitsprung: Mit 4,18 Metern (Anne Ewen) und 4,10 Metern (Julia Walkling) waren zwei VfL-Athletinnen die besten Springerinnen der Konkurrenz. Die Mannschaftswertung der Schülerinnen D gewannen die kleinsten Leichtathletinnen des VfL Bückeburg überlegen vor den Mannschaften der LG Porta und des TuSpo Rahden. Für das VfL-Team starteten Vero Merseburger, Liv Marzinowski, Hannah Hart, Josefine Birkmann und Greta Schildmeier. In der Einzelwertung siegte Vero Merseburger vor ihrer Vereinskameradin Marzinowski; Hart landete auf Platz fünf. Zu einer Demonstration ihres Könnens einschließlich sicherer Staffelwechsel gestalteten die Bückeburgerinnen die 4x1 Rundestaffeln der Schülerinnen. In allen drei Altersklassen B, C und D liefen die VfL-Leichtathletinnen ihrer Konkurrenz auf und davon und sicher zum Sieg.




Anzeige
Anzeige