weather-image
25°
×

Delegation soll 70 Zimmer in Schwöbber reserviert haben

Übernachtet Obama im Schlosshotel Münchhausen?

Hannover/Weserbergland. Ende April kommt US-Präsident Obama nach Hannover. Wo werden er und sein Tross übernachten? Die Gerüchteküche brodelt - im Gespräch ist auch ein Hotel im Weserbergland.

veröffentlicht am 25.02.2016 um 10:07 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:14 Uhr

Hannover/Weserbergland. Am Abend des 24.  April wird US-Präsident Barack Obama die Hannover-Messe eröffnen, am Tag darauf folgt der obligatorische Messerundgang. Die Vereinigten Staaten sind in diesem Jahr Partnerland der Industrieschau. Obama ist jedoch nicht nur zum Spaß dort: Er will vor allem über das Freihandelsabkommen TTIP sprechen und dafür werben. Nach Informationen der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung soll sich die Obama-Delegation im Schlosshotel Münchhausen einquartieren. 70 Zimmer sollen demnach bereits reserviert worden sein, was die Hotelführung natürlich derzeit nicht kommentieren will. Das Fünf-Sterne-Hotel wäre für den Aufenthalt Obamas optimal: Mit Hubschrauberlandeplatz und Sicherungsmöglichkeiten von allen Seiten erfüllt es einige wichtige Voraussetzungen. Die französische Fußball-Nationalmannschaft um Kapitän Zidane hatte 2006 bei der Weltmeisterschaft bereits dort Quartier bezogen. Christian und Bettina Wulff gaben sich 2008 im Rosenpavillon des Hotels das Jawort.

Der Präsidententross umfasst etwa 650 Personen: Leibgarde, etliche Gouverneure, Berater und Journalisten. Eine derartig große Gruppe müsste auf mehrere Häuser aufgeteilt werden. Im Gespräch sind derzeit auch noch andere Hotels. Die Polizei bereitet sich bereits auf den Ausnahmezustand vor, aus dem gesamten Bundesgebiet werden Beamte anrücken.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige