weather-image
15°
×

Achtjähriger Junge von Hund ins Ohr gebissen

Rinteln (crs). Gewaltiger Schreck in der Mittagszeit: Gegen 13 Uhr ist ein achtjähriger Junge aus Rinteln gestern in der Fußgängerzone von einem Jack-Russell-Terrier ins Gesicht gebissen worden. Das Kind erlitt eine stark blutende Verletzung am Ohr und wurde mit dem Rettungswagen ins Kreiskrankenhaus Rinteln gebracht.

veröffentlicht am 16.07.2008 um 00:00 Uhr

Nach Angaben der Polizei kannte der Achtjährige den Jack-Russell-Terrier als Hund von Bekannten der Familie. Der Achtjährige hatte sich zu dem bislang nicht als aggressiv in Erscheinung getretenen Hund heruntergebeugt, um ihn zu streicheln. Dabei muss der Terrier zugeschnappt haben - genau beobachtet hat den Vorfall keiner der Augenzeugen. Die Wunde des Jungen blutete zwar stark, ist aber nach Polizeiangaben keine tiefe Fleischwunde. Was mit dem Hund geschehen soll, ist noch unklar: Die Eltern des Kindes wollen sich mit den Haltern beraten.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige