weather-image
10°
×

Aderlass bei der MTVO-Reserve?

Handball (mic). So langsam wird die Luft für die Oberliga-Reserve des MTV Obernkirchen in der Landesliga immer dünner. Am Sonntag steht der Aufsteiger zeitgleich mit der "Ersten" bei HF Aerzen auf dem Prüfstand.

veröffentlicht am 09.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Allerdings werden bei den Bergstädtern momentan die Prioritäten zwischen der abstiegsbedrohten Erstgarnitur und der Reserve geklärt. "Es werden richtungsweisende Gespräche geführt und Überlegungen angestellt, ob der Oberligakader mit den Routiniers Carem Griese, Oliver Kroh, Marc Göing und Jan Krüger aufgestockt wird. Vielleicht macht auch ein Neuanfang mit einem frühzeitigen Neuaufbau Sinn für die Zukunft", führt MTV-Trainer Herbert Rachow aus und sieht die Begegnung ohne die etatmäßigen Stammakteure unter ganz anderen Vorzeichen. "Dann ist Schadensbegrenzung angesagt! Aerzen spielt einen schnellen Handball und agiert viel über den Kreis", meint Rachow skeptisch. Zudem haben die griffigen Hausherren mit beim sensationellen 30:28-Auswärtstriumph in Burgdorf Blut geleckt und den Spitzenreiter vom Thron gestoßen. Das Hauptaugenmerk muss die MTV-Deckung auf das brandgefährliche HF-Angriffsduo mit Christoph Meurer und Bernhard Grabbe richten. Wobei Grabbe in Burgdorf mit elf blitzsauberen Toren glänzte. "Das ist eine ganz schwere Auswärtsaufgabe! Trotzdem wollen wir ein gutes Ergebnis erreichen", hofft Rachow trotz Rumpftruppe. Anwurf: Sonntag, 17 Uhr.




Anzeige
Anzeige