weather-image
14°
×

Café-Restaurant „Im Breckehof“ stellt konzeptionellen Rahmen vor

Alles neu bei Buffet und Menü

veröffentlicht am 08.05.2019 um 10:21 Uhr

Hameln. Am Freitag, 26. April, wurde den Gästen im öffentlichen Café-Restaurant „Im Breckehof“ das neue Konzept für die Gastronomie vorgestellt, das nach einer Befragungsaktion im gesamten Hamelner Klütviertel und der Wohnanlage „Tönebön am Klüt“ von der Firma raimannConcepts in Zusammenarbeit mit der Julius-Tönebön-Stiftung entwickelt wurde.

Mit einem Sektempfang eröffnete Stiftungsvorstand Regine Latzko diese Veranstaltung, zu der auch alle Gäste der Wohnanlage eingeladen waren. Im Empfangsbereich waren die Neuerungen für das Frühstücksbuffet, das Mittagsmenü und das ständige Angebot „Sonntagsbraten“ als Tischbuffet dekorativ aufgebaut. Kleine Probierportionen ermöglichten es den Gästen alle Speisen zu kosten.

Für diese tolle Veranstaltung gab es von allen Seiten viel Lob und Anerkennung. Gleichzeitig nahm Stiftungsvorstand Regine Latzko diesen Rahmen zum Anlass, den neuen Koch Mario Potthast vorzustellen, der künftig gemeinsam mit Rainer Sieweke für das leibliche Wohl der Gäste sorgen wird.

Der Breckehof empfiehlt sich für alle Familien-, Firmen- und sonstige Feiern bis 100 Personen sowie für Tagungen und Empfänge. Seit dem 1. Mai gelten neue Öffnungszeiten für das Café-Restaurant „Im Breckehof“: Montag Ruhetag; Dienstag 12 bis 17 Uhr; Mittwoch 12 bis 19.30 Uhr (bis 30. September), Donnerstag 12 bis 17 Uhr, Freitag 12 bis 17 Uhr, Samstag 12 bis 17 Uhr und Sonntag 9 bis 17 Uhr.

Das Breckehof-Team steht seinen Gästen mit Rat und Tat zur Seite und nimmt Reservierungen gern unter der Telefonnummer 0 51 51 / 4 06 60 14 oder per E-Mail unter info@toeneboen-am-kluet.de entgegen. red




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige