weather-image
28°
×

Unterrichtsversorgung gut / Große Klassen

Als Folge der IGS: Realschule ist nur noch zweizügig

Realschule Herderschule: An der Schule macht sich die Einführung der neuen IGS in Helpsen und Obernkirchen bemerkbar. Nur noch 55 Schüler fangen neu an, zwei fünfte Klassen wurden gebildet. In den Vorjahren war die Herderschule immer dreizügig. „Wir sind glücklich, dass wir noch 55 echte Realschüler haben“, freute sich Schulleiterin Christiane Marx dennoch.

veröffentlicht am 06.08.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 07:21 Uhr

Die Unterrichtsversorgung bezeichnete sie als „gut“, die Vorgabe von 98,5 Prozent sei seitens des Kultusministeriums erreicht worden. Mangelfächer sind Chemie, Musik und Englisch. Englisch konnte noch so gerade mit Eigenmitteln gewährleistet werden, bei Musik setzt die Rektorin auf das Prinzip Hoffnung und das zweite Halbjahr. Aber: „Über kurz oder lang ist Chemie ein richtiges Problem.“ Ein weiteres Problem ist, dass die Herderschule „durchgängig“ mit über 30 Schülern sehr große Klassen hat. Baulich wird ebenfalls etwas getan. Die Schulküche erhält neue Herde. 2010 kommt ein neuer Fachraum für Naturwissenschaften hinzu. Laptops sind ebenfalls beantragt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige