weather-image
21°
×

Altbischof Johannesdotter war Mittwoch noch beim Papst

Bückeburg/Rom (rc). Altbischof Dr. Jürgen Johannesdotter war Montagmittag auf dem Weg zum Flugplatz in Rom. Und von dem Rücktritt von Papst Benedikt XVI. – wie die ganze Welt – völlig überrascht.

veröffentlicht am 11.02.2013 um 16:18 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:17 Uhr

Bückeburg/Rom (rc). Altbischof Dr. Jürgen Johannesdotter war Montagmittag auf dem Weg zum Flugplatz in Rom. Und von dem Rücktritt von Papst Benedikt XVI. – wie die ganze Welt – völlig überrascht. „Es scheint ja zu stimmen“, sagte er. Noch am vergangenen Mittwoch hat er den Papst während einer Audienz getroffen, berichtete der ehemalige Bischof der Schaumburg-Lippischen Landeskirche: „Da war von seinem bevor stehenden Rücktritt nichts zu spüren und nichts zu erahnen.“ Vielmehr habe er den Eindruck gehabt, dass der Papst „gesundheitlich besser dran“ gewesen sei, als bei den Treffen und Audienzen zuvor. Bis zu zwei Mal jährlich hatte Bischof Johannesdotter den Papst in den vergangenen Jahren getroffen. Grund ist die regelmäßige Teilnahme des Altbischofs an den Treffen der Gemeinschaft Sant‘ Egidio,




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige