weather-image
21°
×

Anmeldestopp aufgehoben / Samtgemeinde nimmt bis Ende Februar Anmeldungen entgegen

„Alte Schule“ macht weiter – vorerst

Samtgemeinde Niedernwöhren (aw). Die Zukunft des Kindergartens „Alte Schule“ in Niedernwöhren ist – zumindest in diesem Jahr – gesichert. Das hat die Samtgemeindeverwaltung auf Anfrage mitgeteilt. Noch bis Ende dieses Monats können Eltern ihre Kinder für das kommende Kindergartenjahr anmelden.

veröffentlicht am 08.02.2013 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:22 Uhr

Nach den Worten von Samtgemeindebürgermeister Marc Busse hat der Samtgemeinderat während seiner Sitzung im Januar beschlossen, den Aufnahmestopp aufzuheben und Anmeldungen für das kommende Jahr anzunehmen. „Wir haben das so erst einmal vorgesehen“, so Busse.

Dauerhaft gesichert ist die Zukunft des Kindergartens damit allerdings noch nicht, denn die Samtgemeinde als Träger des Kindergartens will die demografische Entwicklung weiter beobachten. Bislang liegt für das kommende Kindergartenjahr erst eine Anmeldung bei der Samtgemeinde vor. Die Verwaltung rechnet jedoch damit, dass sich die Zahl der Kindergartenanmeldungen in den kommenden drei Wochen noch deutlich erhöht.

Heike Schüller, Leiterin des Kindergartens, ist über die Entscheidung zugunsten des Kindergartens froh, auch wenn sie nur für das laufende Jahr gilt. „Natürlich hängen wir genauso in der Luft wie letztes Mal.“ Eine weitergehende Entscheidung stehe erst wieder im Januar 2014 an.

Eigentlich war vorgesehen, dass der Rat schon Ende vergangenen Jahres über die Zukunft des Kindergartens entscheidet. Dies war jedoch verschoben worden, um weitere aktuelle Zahlen abzuwarten. Der Anmeldestopp war bereits vor einem Jahr verhängt worden. Er sollte der Samtgemeinde im Haushalt eine Entlastung von mindestens 60 000 Euro einbringen. Doch Eltern, die ihre Kinder jetzt anmelden wollten, waren über die andauernde Unsicherheit verärgert.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige