weather-image
34°
×

Alte Windmühle im Dornröschenschlaf

Bückeburg (rc). Die 1748 erbaute Windmühle auf dem Weinberg fristet seit Jahren ein Schattendasein. Vor Jahren gab es Gedankenspiele, ein Refugium für das Bürgerbataillon zu schaffen, Pläne, die sich genauso zerschlugen, wie dort einen – privaten – Kindergarten einzurichten. Die Mühle gehört der Stadt, die ebenfalls keine Verwendung für das Gebäude hat. „Vielleicht für Gastronomie“, so Bürgermeister Reiner Brombach: Es wäre gut, wenn sie genutzt würde, denn der bauliche Zustand wird mit den Jahren nicht besser. Einen Abriss schloss er – Denkmalschutz hin oder her – jedenfalls aus: „Die Mühle hat prägenden Charakter.“

veröffentlicht am 13.02.2013 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 06:21 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige