weather-image
19°
×

Spezialmaschine für Pappenverarbeitung

Am Haken hängt ein Stanztiegel

Lauenau (nah). Gleich drei schwere Autokräne sind an einem Vormittag gleichzeitig im Flecken Lauenau im Einsatz gewesen. Die langen Teleskoparme drehten sich über dem Gebäude 1 im Gewerbepark und über der künftigen Servicewohnanlage. In beiden Fällen waren Dacharbeiten der Grund. Der dritte mobile Lastenheber rollte im Auftrag der Firma „G & M Verpackungsservice“ an. Das Spezialunternehmen für Pappenverarbeitung erhielt ein tonnenschweres Aggregat.

veröffentlicht am 27.01.2011 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 02:22 Uhr

Wie unsere Zeitung bereits berichtete, erweitern Gundula und Manfred Przybylski ihr vor mehr als zehn Jahren gegründetes Unternehmen. Die zuletzt 2000 Quadratmeter große Betriebsfläche mitten im Gewerbepark reichte nicht mehr aus. Sie beziehen eine 1800 Quadratmeter große Halle zwischen „Victoria-Arena“ und Sparkassen-Gebäude. Es bietet zusätzliche Lagerkapazitäten sowie Platz für weitere Maschinen. Diese können bei Bedarf auch in kleineren Stückzahlen Kartonagen produzieren.

Eine wichtige Voraussetzung ist dafür ein sogenannter Stanztiegel. Das Ungetüm eines deutschen Herstellers war bislang in Italien im Einsatz. Weil es dort gegen eine noch größere Einheit ausgetauscht wurde, konnte das Aggregat erworben werden. Dennoch ist die Anschaffung ein Klimmzug für das kleine Unternehmen. Außer den Kosten von 50 000 Euro muss die Firma „G & M“ auch Anlieferung und Aufstellung bezahlen. Weil die rund 13 Tonnen schwere Maschine nicht einfach so anzuheben ist, bugsierte der Kran sie vom Lastzug auf einen für diese Gewichte geeigneten Gabelstapler.

Ist der Stanztiegel mit entsprechendem Werkzeug eingerichtet, kann er bis zu 400 Pappen in einer Größe von 1,30 mal 1,70 Meter pro Stunde verarbeiten. Nach den ersten Probeläufen hofft Manfred Przybylski nun auf die ersten Aufträge. Für die bisher vorhandene alte Abteilung wird sich nichts ändern.

Dort wird auch weiterhin Handarbeit bei der Erstellung von Kartonagen und Displays sowie deren Bestückung gefragt sein. In der neuen Halle aber werden überwiegend Maschinen dem kleinen Unternehmen neue Leistungsfelder erschließen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige