weather-image
24°
×

Badmintonspieler fahren zur Europameisterschaft

Angekommen an der Spitze

RINTELN/BAD EILSEN. Die Schaumburger Badmintonspieler sind in der deutschen Elite angekommen. Bei den deutschen Altersklassen-Meisterschaften in Solingen haben sich die Vertreter aus Schaumburg in die deutsche Badmintonspitze gespielt.

veröffentlicht am 05.06.2016 um 18:33 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:33 Uhr

Autor:

Jahrelang schaute man zu den „großen Stars“, den mehrfachen Deutschen Meistern, auf. Sie spielten in den Oberligen oder der Bundesliga. Die Schaumburger Spieler haben nie höher als Bezirksliga oder mal Verbandsklasse gespielt. Jetzt im Alter gleichen sich die Leistungen an. Durch große Emotion, gepaart mit intensivem Training und körperliche Beweglichkeit, ist es gelungen, den „Großen“ Paroli zu bieten.

In der Altersklasse O 60 (über 60 Jahre alt) sind Doris und Walter Westermann von der VT Rinteln, Angelika Peddinghaus und Walter Beißner vom TSV Bad Eilsen sowie Bettina Krachudel von der VT Rinteln in der Altersklasse O 50 unter die besten acht Spieler in Deutschland vorgedrungen.

Die über drei Tage ausgetragenen Meisterschaften begannen mit den Einzeldisziplinen. Das Lospech ereilte Walter Beißner. Gleich in der ersten Runde musste er gegen den amtierenden Deutschen Meister antreten. Beißner spielte ein hervorragendes Match, gewann sogar den zweiten Satz und gab sich erst nach hartem Kampf im Entscheidungssatz knapp geschlagen. „Tröstend ist, dass mein Gegner wieder souverän Deutscher Meister geworden ist“, so Beißner.

Ähnlich erging es auch Walter Westermann. Auch er unterlag in der ersten Runde seinem Gegner denkbar knapp mit 20:22 im zweiten Satz.

Am zweiten Tag wurden die Doppeldisziplinen gespielt. Die ersten Erfolge stellten sich ein. Die beiden Walter (Wes-termann/Beißner) spielten sich bis ins Viertelfinale durch. Gleich gut lief es bei dem Damendoppel für Peddinghaus und Westermann. Auch sie erreichten das Viertelfinale. Am letzten Tag standen die gemischten Doppel auf den Feldern.

Walter Beißner und Angelika Peddinghaus siegten in den ersten Runden klar. Das Aus kam im Viertelfinale. Gegen Rössler/Schulte-Jansen, die bereits Walter und Doris Westermann besiegt hatten, verloren Beißner/Peddinghaus unglücklich in der Verlängerung mit 24:26.

Genauso erfolgreich war Bettina Krachudel von der VT Rinteln. Mit ihrem Doppelpartner Michael Huber aus Luckau erreichte sie in der Altersklasse O 50 das Viertelfinale.

Das Erreichen des Viertelfinales berechtigt zur Teilnahme an der Europameisterschaft in Podcetrtek in Slowenien.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige