weather-image
16°

Sologitarrist Hein Brüggen in der Jetenburger Kirche / Ausgefeilte Spieltechnik

Annähernd grenzenloses Variationsgeschick

Bückeburg (bus). Einen "Querschnitt unterschiedlicher Stilrichtungen" hat der Sologitarrist Hein Brüggen seinen aktuellen Auftritt in der Jetenburger Kirche genannt. Das war eine mit ein wenig zuviel Understatement unterfütterte Aussage. Auch die von der veranstaltenden Stadtkirchengemeinde gewählte Formulierung "Gitarrenmusik aus vier Jahrhunderten" griff nach Einschätzung der begeisterten Zuhörer zu kurz. Das Publikum erlebte einen Ausnahmekönner, dessen Variationsmöglichkeiten hinsichtlich Rhythmen, Stimmungen und Spieltechnik annähernd grenzenlos zu sein schienen.

veröffentlicht am 07.04.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:27 Uhr

Der Sologitarrist Hein Brüggen in der Jetenburger Kirche. Foto:



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige