weather-image
30°
×

SPD/FDP/WIR-Arbeitsgruppe stellt Antrag zur Ausweitung der Fahrten in die Nachbargemeinden und zur Kreisstadt

Anruf-Auto: Subvention auch für längere Strecken

Rodenberg (bab). Die Samtgemeinde wird über die Ausweitung des Anruf-Autos entscheiden. Einen entsprechenden Antrag haben Heinrich Oppenhausen und Herbert Weibels (beide SPD) für die SPD/FDP/WIR-Arbeitsgruppe an den Samtgemeinderat gestellt. Nicht nur die Strecken sollen über die Samtgemeindegrenzen hinaus ausgeweitet werden, auch der Sonnabend soll als zusätzlicher Wochentag in das Angebot aufgenommen werden.

veröffentlicht am 15.10.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 08:22 Uhr

Seit Dezember 2007 ergänzt ein sogenanntes Anruf-Auto den ÖPNV in der Samtgemeinde Rodenberg. Für 3,50 Euro können Erwachsene, für zwei Euro Jugendliche bisher innerhalb der Samtgemeinde zu Terminen, Ärzten, Vereinen oder zum Einkaufen fahren. Das günstige Taxi fährt montags bis freitags von 7.30 bis 18 Uhr. Mit 10 000 Euro subventioniert die Samtgemeinde das Angebot. Wie sich die SPD/FDP/WIR-Gruppe anhand der abgerechneten Fahrten ausgerechnet hat, wird jede Fahrt mit 3,44 Euro unterstützt.

In ihrem Antrag fordern die Sozialdemokraten die Ausweitung der Strecken zu Fachärzten in Bad Nenndorf, Stadthagen und in Richtung Hameln und zu Behörden in der Kreisstadt (Finanzamt, Landkreis oder Amtsgericht). Auch Fahrten zum Bad Nenndorfer Bahnhof sollen subventioniert werden, sofern dieser nicht mit dem Schnellbus zu erreichen ist. Es wird außerdem angeregt, das Angebot auf Sonnabend auszudehnen.

Der Anteil der Samtgemeinde soll dann jährlich 16 000 statt 10 000 Euro betragen, die Antragsteller rechnen damit, dass die Kosten auch durch Regionalisierungsmittel des Landkreises gedeckt werden können. Für 2008 und Dezember 2007 seien dadurch 5600 Euro übernommen worden.

Die Entscheidung wird der Samtgemeinderat bei der nächsten Sitzung am Montag, 18. Oktober, treffen. Die Sitzung beginnt im 19 Uhr im neuen Seminarraum des Gewerbeparks Lauenau (Eingang zwischen Sägerwerk und Futterladen).




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige