weather-image
22°

Arabische Koalition kündigt Hilfskorridore im Jemen an

Riad (dpa) - Die von Saudi-Arabien geführte Militärkoalition hat die Entschärfung der momentan größten humanitären Gefahr im Bürgerkriegsland Jemen angekündigt. «Das Bündnis hat mit dem UN-Nothilfebüro im Jemen daran gearbeitet, sichere Korridore für den Transport von Hilfsgütern und Menschen zwischen Sanaa und Hudaida zu schaffen», sagte ein Sprecher. Ein genaues Datum für die Eröffnung der drei angepeilten Routen nannte er aber nicht. Über die Hafenstadt Hudaida laufen mehr als 70 Prozent der humanitären Hilfsgüter für den Norden des Landes, der von den Huthi-Rebellen aus der Hauptstadt Sanaa kontrolliert wird. Hudaida ist schwer umkämpft.

veröffentlicht am 24.09.2018 um 17:56 Uhr
aktualisiert am 25.09.2018 um 01:15 Uhr




Weiterführende Artikel
    Kommentare