weather-image
23°
×

Jahresversammlung endet im Desaster / Acht Vorstandsämter noch unbesetzt

ASC Pollhagen-Nordsehl vor dem Aus

Nordsehl (hga). Nach drei Stunden hat die Jahresversammlung des ASC Pollhagen-Nordsehl in einem Desaster geendet. Acht Vorstandsposten blieben unbesetzt.

veröffentlicht am 01.02.2011 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 21:22 Uhr

Das Fortbestehen des Vereins ist massiv in Frage gestellt. Joachim Willems, der sich nach sieben Jahren als Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung stellte, wird den Verein kommissarisch bis zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung führen.

Laut Satzung ist diese Versammlung in spätestens vier Wochen durchzuführen. Willems setzte als Termin Freitag, 25. Februar, fest. Versammlungsort ist das Bürgerhaus in Nordsehl. Damit wiederholten sich die Ereignisse aus dem Vorjahr, als der ASC niemanden für das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden fand.

Damals gelang es nur über eine Satzungsänderung, den Verein zu retten. Neben dem stellvertretenden Vorsitzenden blieb auch der Posten des Jugendleiters vakant. Gelingt es auf der außerordentlichen Sitzung nicht, den Vorstand zu besetzen, steht der Verein vor der Auflösung. 632 Mitglieder würden ihre Vereinsheimat verlieren. Diesmal standen die Posten des Vorsitzenden und dessen Stellvertreters. Kassenleiters, Schriftführers, stellvertretenden Spartenleiters Fußball, Spartenleiters Turnen, des Jugendleiters sowie des stellvertretenden Jugendleiters zur Neubesetzung an.

„Das ist ein Schlag in die Fresse für jeden, der sich hier engagiert“, nahm Fußball-Spartenleiter Björn Bödeker kein Blatt vor den Mund. Die als Wahlleiterin bestimmte Nordsehler Bürgermeisterin Hanna Mensching-Buhr versuchte erfolglos, eines der 42 anwesenden Mitglieder für die Vorstandsarbeit zu gewinnen.

Zu Beginn der Versammlung ließ Willems in seinem letzten Bericht das vergangene Jahr Revue passieren. „Wir leben von der Hand im Mund“, erläuterte Willems die finanzielle Lage des nicht auf Rosen gebetteten Vereins.

Einschneidendste Veränderung war die Gründung der Fußballspiel-Gemeinschaft mit TuS Fortuna Lauenhagen. Willems beklagte die mangelnde Bereitschaft der Mitglieder, bei Veranstaltungen mitzuhelfen. Als letzte Amtshandlung ehrte Willems Sandra Kastning und Elke Rösler für 25 Jahre Vereinstreue. Uwe Heumann, Bernd Hillmann und Heinz Masche wurden für 40 Jahre geehrt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige