weather-image
×

Auch Stahlhut verlässt die ASC-Damen

Frauenfußball (pm). Noch einmal muss der in diesem Herbst personell arg gebeutelte ASC Pollhagen-Nordsehl vor der Winterpause in der Bezirksoberliga antreten. Im Nachholspiel am Sonnabend um 16 Uhr erwartet das Schlusslicht den Tabellenzweiten MTV Mellendorf II.

veröffentlicht am 08.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Die vom neuen Trainer Bernd Hitzemann erhoffte Ruhe kehrt aber auch mehr als einen Monat nach dem Ausscheiden seiner Vorgängerin Kathrin Piel nicht ein. Alle Mühe hat der Coach, einen Teil seiner Spielerinnen zu überzeugen, beim ASC zu bleiben und nicht zu Piels neuem Projekt bei der SG Rot-Weiß Stadthagen zu wechseln. Eine weitere erfahrene Spielerin hat er jedoch schon verloren. Monique Stahlhut hat ihren Pass angefordert und wird mit Tabellenführer 1. FC Egestorf/Langreder in Verbindung gebracht. Hitzemanns Aufgabe wird also immer schwerer, ein schlagkräftiges Team für den Bezirkspokalsieger 2006 auf die Beine zu stellen. "Viele Spielerinnen sind einfach noch zu jung und können in der Bezirksoberliga noch nicht mithalten. Daraus kann man ihnen aber keinen Vorwurf machen", sagt der Trainer. Er sehnt jetzt die Winterpause herbei, um auch einen Strich zu ziehen. "Danach fangen wir mit einer richtigen Vorbereitung an und versuchen dann,über ein, zwei Jahre etwas Neues aufzubauen." Am Sonnabend gegen den MTV Mellendorf II ist der Einsatz der angeschlagenen Miriam Kosche, Laura Hitzemann und Anika Ebbighausen fraglich.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige