weather-image
20°
×

Niedernwöhren gegen Landesbergen

Auer und Schütte verletzt Wer steht im TuS-Tor?

Bezirksliga (ku). Auf den TuS Niedernwöhren wartet zum Saisonstart in die neue Bezirksligarunde gleich ein ganz dicker Brocken: Zu Gast im ersten Heimspiel ist der Landesberger SV.

veröffentlicht am 11.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

Die Mannschaft um Trainer Ralf Pryzlenk konnte sich in dieser Runde richtig verstärken. Lediglich Ingo Hemker verließ den Klub in Richtung TuS Steyerberg. Mit Daniel Büchau, Christoph Knake, Sven Riedel, Christian Heinrich, Sascha Baron und Haisem Mohamed-Taha kamen gleich sechs Akteure vom ASC Nienburg nach Landesbergen, Lokman Tavan wechselte von der A-Jugend von Hannover 96 zum LSV. Entsprechend breit ist dann auch die Brust der Niedernwöhrener Gäste. Als Saisonziel gaben sie Platz 1 bis 5 in der Endabrechnung an. Auch die Konkurrenz sieht Landesbergen als einen Meisterschaftsfavoriten an. TuS Trainer Dittmar Schönbeck hat zum Rückrundenauftakt ganz andere Sorgen. Sieben Spieler sind angeschlagen. "Wir gehen personell augenblicklich noch ziemlich auf dem Zahnfleisch, vor allem im Tor sieht es nicht so gut aus. Mit Sören Schütte und Stefan Auer fallen beide Torhüter aus, hinter unserem A-Jugend Keeper Veith Everding steht noch ein Fragezeichen. Wahrscheinlich werden wir auf Uwe Kerkmeier aus dem Alt-Herren-Team zurückgreifen. Dazu fallen Markus Reh (Bänderdehnung), Benny Fietz (langzeitverletzt) aus, Christian Wulf und Frank Ahnefeld sind noch angeschlagen. Da haben wir zum ersten Spiel in der neuen Klasse schon richtig die Seuche", beschreibt Schönbeck die Lage. Der Niedernwöhrener Coach ist aber ganz sicher, dass seine Mannschaft nach der guten Vorbereitungsphase zum Saisonauftakt den nötigen Biss hat und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gegen Landesbergen einen guten Start hinlegen wird.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige