weather-image
23°
×

Auf Algesdorf wartet Fußball "der anderen Art"

Bezirksliga (jö). Der TSV Algesdorf gibt seinen Bezirksligaeinstand unter schwierigenäußeren Bedingungen. Arnd Lohmann muss mit seiner Mannschaft zum SV Degersen, dessen extrem kleiner und abschüssiger Platz berüchtigt ist.

veröffentlicht am 11.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

Im Wennigser Ortsteil wird Fußball der anderen Art gespielt. Flügelspiel gibt es nicht, weil dafür schlichtweg keine Fläche zur Verfügung steht. Die Bälle werden auf dem direkten Weg in den Strafraum befördert. Danach hilft der Zufall. Die Mannschaft von Trainer Thomas Wotka schaffte den direkten Einzug und damit die Rückkehr in die Bezirksliga. Tobias Lubinsky (21 Tore) und Marco Mecklenburg (15) trafen am häufigsten. Beide blieben beim SV Degersen. "Der Pokalsieg gegen Rehburg hat uns gut getan", berichtet der Algesdorfer Spielertrainer Arnd Lohmann. Seine Mannschaft behauptete sich gegen einen starken Gegner, obwohl die Kräfte in der zweiten Halbzeit schwanden, weil nur einen Tag zuvor die Rodenberger Samtgemeindemeisterschaft ausgespielt wurde. Dem TSV stehen am Sonntag Holger und Gunnar Meyer nicht zur Verfügung.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige