weather-image
23°
×

Aufräumen mal ganz anders

Ich habe mich daran gewöhnt, alles Mögliche im PC zu speichern und damit griffbereit zu haben. Rechnungen, Bilder, Filme, Lesenswertes, es wird vorsichtshalber erst mal gespeichert in den schier unendlichen Tiefen meines Rechners. Unendlich? Offenbar doch nicht, denn am Wochenende ging nichts mehr, die Festplatte war voll. Was zwar logisch ist, mich aber zunächst ziemlich fassungslos werden ließ. Und nun? Wie im übervollen Keller bleibt nichts anderes übrig, als aufzuräumen. Und das habe ich gemacht. Stundenlang. Und wie im wirklichen Leben habe ich nicht nur wieder Platz, sondern freue mich über die wunderbare Ordnung, die ich bei der Gelegenheit geschaffen habe. Mal sehen, wie lange das anhält. blc

veröffentlicht am 06.02.2013 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 18:06 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige