weather-image
16°
×

Beim Grünkohlessen des Heimatvereins Wissen um Wintergemüse gefragt: Zeder, Palme oder deutsche Eiche?

Außer Kohl und Kasseler auch ein Quiz aufgetischt

Achum (bus). Gutes Essen, gepflegte Getränke und nachbarliche Gespräche haben das vom Achumer Ortschafts- und Heimatverein organisierte Grünkohlessen geprägt. „Kenner wissen, dass Grünkohl am besten in größerer Runde schmeckt“, hatte Ortsvorsteher Gerhard Schöttelndreier in der Einladung wissen lassen. Rund 40 Angesprochene mochten sich das im Mehrzweckhaus veranstaltete Vergnügen nicht entgehen lassen.

veröffentlicht am 24.11.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 13:21 Uhr

Im Rahmen des mehrstündigen Beisammenseins wurden nicht nur kulinarische Delikatessen aufgetischt. Außer Kohlgewächs, Bauchfleisch, Kasseler, Senf und Bregenwurst servierte der Verein auch ein Quiz, bei dem die Teilnehmer ihr Wissen um das Wintergemüse unter Beweis stellen mussten. Unter anderem war zu beantworten, mit welchem Baum Grünkohl oft verglichen wird (Zeder?, Palme?, deutsche Eiche?), was Dänen und Schweden gern zusammen mit Grünkohl essen (Elchbraten?, rote Bockwurst?, Schinken?) und wie viel Milligramm Vitamin C eine 100-Gramm-Portion Grünkohl enthält (50?, 100?, 130?).

Auf den Ratefuchs mit den meisten richtigen Antworten wartete nicht nur eine schmucke Urkunde und die Pflicht, das Essen „grundsätzlich als Letzter verlassen“ zu müssen, sondern auch eine Flasche Schnaps.

Jede Menge Grünkohl, Bauchfleisch, Kasseler und Bregenwurst bietet die Veranstaltung im Achumer Mehrzweckhaus.

Foto bus




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige