weather-image
×

Volksbank schüttet Sonderdividende aus

„Außerordentlich gutes Ergebnis“

Landkreis. 1,5 Millionen Bilanzgewinn bei einer Bilanzsumme von 992 Millionen Euro: Diese Zahlen hat die Volksbank in Schaumburg bei ihrer Vertreterversammlung bekannt gegeben. Zusätzlich zu den „traditionellen“ sechs Prozent Dividende schüttet die Bank weitere zwei Prozent aus.

veröffentlicht am 26.06.2013 um 22:18 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:33 Uhr

26. Juni 2013 22:18 Uhr

Landkreis. 1,5 Millionen Bilanzgewinn bei einer Bilanzsumme von 992 Millionen Euro: Diese Zahlen hat die Volksbank in Schaumburg bei ihrer Vertreterversammlung bekannt gegeben. Zusätzlich zu den „traditionellen“ sechs Prozent Dividende schüttet die Bank weitere zwei Prozent aus.

Anzeige

Das ist die Konsequenz aus dem „außerordentlich guten Geschäftsergebnis“, wie Vorstandsmitglied Joachim Schorling es nannte. Die Dividende entspricht rund 560 000 Euro: sechs Prozent – plus etwa 187 000 Euro: zwei Prozent.

Die Bilanzsumme des Bankinstitutes ist 2012 von 909 Millionen Euro im Vorjahr auf rund 992 Millionen Euro gestiegen. Die Vergabe der Kundenkredite hat sich um 55 Millionen auf 643 Millionen Euro erhöht, was einem Wachstum von 9,4 Prozent in diesem Bereich entspricht.

Das könnte Sie auch interessieren...

Wachstum verzeichneten auch die Kundeneinlagen, die von 622 Millionen Euro 2011 auf 704 Millionen Euro im vergangenen Jahr gestiegen sind. Die Geldanlagen, die die Volksbank in Schaumburg für ihre Kunden betreut, lagen bei mehr als einer Milliarde Euro.

Eine in der Versammlung beschlossene Satzungsänderung macht die Einführung eines Systems aus Basis- und Bonusdividende (siehe Kasten) ab 2014 möglich. „Auch wenn das mit Banken und Bonus nicht immer ganz einfach ist“, bemerkte Vorstandsmitglied Joachim Schorling schmunzelnd. In diesem Zusammenhang gehe es schließlich um Geld für die Mitglieder.

Die Aufsichtsratsmitglieder Volker Hagemann, Cornelia Kurth, Uwe Krismann und Klaus Peters wurden wiedergewählt. Markus Strahler, Marktbereichsleiter Bückeburg und Bad Nenndorf, verlässt die Volksbank in Schaumburg zum 30. September. Er wurde in den Vorstand der Volksbank Nienburg berufen.jcp