weather-image
×

Im Tiefschlaf an der Bundesstraße / Fünf Fälle von Volltrunkenheit

Auto ausgeräumt - und eingepennt

Rinteln (crs). Vor einem Blumengeschäft, im Hinterhof, an der Bundesstraße: Wer ordentlich gebechert hat, kann offenbar überall schlafen. Wie die Polizei berichtet, sind am Wochenende in Rinteln gleich fünf volltrunkene Männer, im Polizeijargon "HiloPes" (hilflose Personen), schlafend gefunden worden.

veröffentlicht am 07.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

Nummer eins lag am Sonnabendmorgen schlafend vor einem Floristik-Center an der Konrad-Adenauer-Straße und wurde von einer Mitarbeiterin der Firma beim Aufschließen des Geschäftes geweckt. Daraufhin flüchtete der Mann aus unbekanntem Grund, ließt dabei aber sein Handy und seinen Hausschlüssel zurück. Beides möchte ihm die Polizei gerne wiedergeben: (05751) 9545-0. Nummer zwei hat beim Angeln am Sonnabendmittag seinen Frustüber die beißfaulen Fische offenbar im Alkohol ertränkt und schlief neben seinem Auto ein. Nummer drei lag am frühen Sonntagmorgen um viertel vor drei vor einem Haus in Exten und schlief dort seinen Rausch aus. Der Hauseigentümer brachte den ihm bekannten jungen Mann nach Hause. Nummer vier schlief am Sonntagmorgen um halb acht tief und fest neben der Bundesstraße 238 am Ortseingang von Steinbergen. Er war nach eigenen Angaben auf dem Fußweg nach Rehren in der Nacht vor Übermüdung eingeschlafen - und klagte nun über einen steifen Nacken. Und Nummer fünf war der kurioseste aller Fälle: Der Mann machte auf seinem Heimweg von einer Party im Industriegebiet Süd noch einen Abstecher über den Hof eines Extener Hauses, erleichterte den dort geparkten unverschlossenen Pkw einer Extenerin um den Inhalt des Handschuhfaches und trennte gleich in der Nähe des Hauses die Spreu der Beute vom Weizen - um offenbar sofort darauf einzuschlafen. In seiner Jackentasche fanden die Polizeibeamten am nächsten Morgen die Sachen aus dem Pkw, die er noch zu brauchen glaubte, neben ihm lag der Rest der Beute. Eine leichte Aufgabe für die Polizei, und eine aufgeklärte Straftat noch vor dem Frühstück.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige