weather-image
22°
×

B 442: „Galgenfrist“ bis Mitte April

Messenkamp/Pohle/Hülsede. Ein Vierteljahr „Galgenfrist“ haben die Messenkämper noch: Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hat am Dienstag den Baustart für die Brückensanierung an der Bundesstraße 442 bekannt gegeben: Mitte April geht es los.

veröffentlicht am 20.01.2015 um 15:38 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 13:42 Uhr

Von dieser Zeit an ist laut Pressemitteilung der Hamelner Geschäftsstelle mit Behinderungen auch auf den Straßen rings um die B 442 zu rechnen. Anlass sind der zustandsbedingte Neubau der Brücke über die Kreisstraße 60 bei Messenkamp und eine Deckensanierung auf dem gesperrten Teilstück der B 442.

Die Bundesstraße wird im Bereich Messenkamp voll gesperrt. Dann bauen die Arbeiter zunächst die neue Straßendecke in den Abschnitten vor und hinter der Brücke ein, und im Anschluss wird das Brückenbauwerk selbst abgerissen. Die neue Fahrbahnoberfläche soll zu weniger Lärmemissionen führen, heißt es.

Während der gesamten Bauzeit wird der Umleitungsverkehr von Bad Münder Richtung Lauenau und zur Autobahn durch Messenkamp geführt. Der Umleitungsverkehr von Lauenau nach Bad Münder soll über die Landesstraße 439 (Pohle), die Kreisstraße 57 (Hülsede-Beber) und die Kreisstraße 73 (bis Rohrsen) zurück auf die B 442 rollen.

In Messenkamp, Hülsede und Pohle hatten die Nachrichten über die bevorstehenden Arbeiten große Sorge ausgelöst (wir berichteten). Bis November soll die Sanierung dauern. Tausende Autos pro Tag rollen dann zusätzlich durch die genannten Orte. Die Landesbehörde hat aber Verkehrssicherungsmaßnahmen angekündigt.gus




Anzeige
Anzeige