weather-image
12°
×

Baufirma verantwortlich für Schäden an frisch sanierter Fahrbahndecke

B 83: Buckelpiste keine Bremse gegen Raser

Bückeburg (rc). Einige dachten schon, sie sei Absicht: die Waschbrettpiste auf dem bereits sanierten Abschnitt der B 83 kurz vor der unfallträchtigen Ausfahrt Hasengarten in Fahrtrichtung Minden. Wer dort lang fährt, wird auf rund 200 Metern derzeit durchgeschaukelt wie im "Musikexpress" auf dem Rummel. Automatisch muss jeder Autofahrer daher seine Geschwindigkeit reduzieren. Der während der Sanierungsarbeiten bereits einem Unfall zum Opfer gefallene Starenkasten ist eigentlich überflüssig, so die Meinung einiger gerüttelter Autofahrer.

veröffentlicht am 06.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:20 Uhr

Aber gefehlt. Wie der Chef der zuständigen Straßenmeister Rinteln, Detlef Nagel, auf Anfrage mitteilte, handelt es sich bei der Waschbrettpiste um einen Fehler der beauftragten Baufirma. Ihr war beim Auftragen des Asphalts ein Teil der Maschine kaputt gegangen, ohne dass es die Bauarbeiter sofort bemerkten. Von der Straßenmeisterei sei der Fehler bereits beanstandet worden. Die Firma muss - auf ihre Kosten - die 200 Meter erneut ausfräsen und neu asphaltieren. Wann dieser Bereich erneut gesperrt wird, ist derzeit noch offen.




Anzeige
Anzeige