weather-image
23°
×

„Das reist!“ besucht die Hofreitschule / Beliebter TV-Moderat lobt: Schöne Gegend, viele Kontraste

Bahn hat noch einen Koffer in Bückeburg…

Bückeburg (mig). Bei seinem ersten Besuch in Bückeburg hat Uwe Bahn, Moderator der NDR-Sendung „Das reist!“, nicht mit Komplimenten gespart. „In Bückeburg gibt es Sachen, die es in den größeren Städten nicht gibt“, so Bahn. „In Kiel findet man keine Hofreitschule und in Hamburg hat man kein Hubschraubermuseum.“ Nicht ganz so galant bewegte sich Bahn dann auf dem Parkett der Fürstlichen Hofreitschule. Angeleitet von Interviewpartnerin Christin Krischke versuchte sich der bekannte Moderator per Trippelschritt an den „Schulen über der Erde“.

veröffentlicht am 20.02.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 08:41 Uhr

Krischke stellte Bahn – der traditionell mit einem Koffer vor der Kamera steht und mit einem Oldtimerbus anreist – das besondere Programm der Hofreitschule vor. 18 fürstliche Hengste nennt Deutschlands einzige Hofreitschule ihr eigen – 250 Jahre nach der Blütezeit des Barockreitens können die Pferde heute wieder Piaffen, Passagen und Pirouetten vorführen. „Alles nach dem Prinzip der Freiwilligkeit“, erklärt Krischke und zeigt auf den weißgeborenen Pares, der sich steil in die Luft katapultiert. Auch wenn der Beitrag selbst nur wenige Minuten dauert – die Dreharbeiten ziehen sich dann doch hin. Für die erste Oberbereiterin kein Problem: ihr portugiesischer Reitermantel trotzt der Kälte im Reiterhaus.

„Die Hofreitschule ist wirklich einzigartig“, meint Bahn anschließend im Gespräch und lobt auch das schöne Ambiente. Gefallen hat dem bekannten Moderator aber auch die gesamte Region. „Diese Gegend hat uns bisher auf der Landkarte noch gefehlt. Es ist eine schöne Gegend mit vielen Kontrasten.“ Gerade kleinere Städte seien oft „überraschend“, so Bahn. Was ihm an seiner Sendung gefällt? „Dass ich Einblicke in viele Berufszweige bekomme und Visionen und Passionen anderer Menschen kennenlerne.“ Ebenfalls ein großes Plus: „Die Vielfalt von Sylt bis zum Harz ist einfach Wahnsinn.“

Uwe Bahn gehört zu den bekanntesten Moderatoren Norddeutschlands. Er präsentiert im NDR-Fernsehen den Sportclub und „Das reist!“, ist aber auch in anderen Sendungen zu sehen. 2008 wurde er mit dem NDR-Fernsehpreis „Sehstern“ ausgezeichnet für die beste aktuelle Berichterstattung. Der bekannte Moderator und Autor reist mit einem alten Setra-Kässbohrer-Bus und Busfahrer Karl Kiewell durch die Lande und zeigt auf seinen Ausflügen die unbekannten Seiten seiner Reiseziele in Norddeutschland. Er arbeitet auch für andere Reisemagazine.

Der Beitrag soll im Rahmen der Sendung „Das reist!“ am Montag, 23. März, um 18.45 Uhr im NDR-Fernsehen ausgestrahlt werden.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige