weather-image
11°
×

Weserdampferfahrt mit Musiktheater / 18 Uhr ab Schiffsanleger

Ballonfahrt nach Sansibar startet am Mittwoch auf der Brissago

Rinteln (rd). Es gehört schon zur guten Tradition im Rahmen der Ferienspaßaktion der Jugendpflege der Stadt Rinteln, auch eine Weserfahrt mit der "Brissago" als schwimmender Bühne für ein Puppentheater zu veranstalten. Diesmal hat Stadtjugendpfleger Peter Luden das Musiktheater "Lupe" aus Osnabrück verpflichtet, das am Mittwoch, 30. Juli, an Bord gehen wird. Einlass ist ab 17.30 Uhr, die Brissago legt um 18 Uhr am Schiffsanleger Brückentor ab und kommt um 20 Uhr zurück. Sponsor ist die Volksbank in Schaumburg.

veröffentlicht am 29.07.2008 um 00:00 Uhr

An der Geschichte von Paulina und Paul, "Einmal Sansibar und zurück", mit Tine Schoch und Katrin Orth haben Kinder ab vier Jahren Spaß, aber auch Erwachsene: Paul wohnt allein in einem Ballonkorb, bis er Paulina trifft und beide beschließen, nach Sansibar zu fliegen. Der Witz der Geschichte liegt in den verrückten Details, die sich Regisseur und Musiker Ralf Siebenand hat einfallen lassen. So sammelt Paul Geräusche, steckt seine Briefe in den Toaster und gießt seine Blumen mit der Aktentasche. Es ist die Welt der kreativen Schöpfungen und fantasievollen Entdeckungen, der ungezügelten Freude über kleine Dinge, wie sie ein Erwachsener nur selten erlebt. Das Ganze steht und fällt mit der Darbietung von Tine Schoch und Katrin Orth, und in dieser Beziehung sind die beiden einfach umwerfend. Das Musiktheater Lupe wurde 1996 von Tine Schoch (Schauspielerin und Tänzerin), Katrin Orth (Schauspielerin und Sängerin) und Ralf Siebenand (Musiker, Regisseur) als Tourneetheater gegründet. Im Jahre 2000 ist Joachim Hillmann (Schauspieler und Theaterpädagoge) dazu gekommen.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige