weather-image
22°
×

Bank soll an die Allee zurückkehren

Rodenberg. An den Kreisel beim Netto-Markt an der Allee in Rodenberg soll eine Bank zurückkehren, die früher einmal dort gestanden hatte. Dies wurde im Ausschuss für Familie, Jugend und Soziales gewünscht. Verwaltungsmitarbeiter Günther Wehrhahn gab allerdings zu bedenken, dass sich die Bank in der Nähe eines Radwegs befindet. „Wir schaffen uns vielleicht unnötige Probleme“, sagte er. Als Verantwortlicher für das Ordnungsamt würde er Abstand davon nehmen, dort eine Bank zu postieren.

veröffentlicht am 12.01.2015 um 18:56 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 14:22 Uhr

Verkehrssicherheitsgründe sprächen dagegen, denn Radfahrer könnten bei schlechter Sicht gegen die Bank fahren. „Ich sehe auch nicht mehr die große Notwendigkeit, dort eine Bank hinzustellen“, zweifelte Wehrhahn an dem Ansinnen.

Doch das sahen einige Politiker anders. Auch wenn von dort aus nur der Kreisel anzuschauen sei, werde die Bank von einigen Bürgern ausdrücklich gewünscht. Zwar nutzen auch „Menschen, die sich gern mal ein Getränk mitbringen“, die Sitzgelegenheit, aber dies sei nicht zu verhindern.

Erhard Steege (CDU) und Uwe Märtens (SPD) plädierten für eine einfache Lösung. Ein Stück des Beetes reiche aus, um dort die Bank aufzustellen. Es müsse nichts neu gepflastert werden. „Die Bank hat da vorher gestanden, ich sehe nicht ein, warum jetzt nicht auch“, sagte Steege mit Blick auf die Radfahrer-Problematik.

Der Ausschuss votiert dafür, die Bank kostengünstig im Randbereich des Beetes aufzustellen.gus




Anzeige
Anzeige