weather-image
13°
×

Radweg auf Prioritätenliste - aber noch in Planungsphase

"Baubeginn des Radweges wahrscheinlich erst 2008"

Todenmann (clb). Der Bau des lange gewünschten Radweges in Todenmann wird höchstwahrscheinlich erst im Jahr 2008 in Angriff genommen. Momentan beschäftigt sich die Stadt Rinteln noch mit den Planungskosten. Das bestätigte Helmut Leppin, Leiter des Tiefbauamts, gestern telefonisch.

veröffentlicht am 19.12.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:19 Uhr

Der Radweg, der sich vom Alten Zollhaus bis zum Todenmanner Sportplatz durch das Dorf ziehen soll, ist ein Gemeinschaftsradweg, an dessen Planung und Finanzierung die Stadt Rinteln sowie das Land Niedersachsen beteiligt seien werden. "Die Stadtübernimmt die ersten Schritte der Planung und die damit verbundenen Kosten", erläuterte Leppin. Bis zum Frühjahr nächsten Jahres werde schätzungsweise noch verhandelt, dann werden die bisherigen Planungen von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln bearbeitet und letztendlichnach Hannover weitergereicht, wo die Kosten für den eigentlichen Ausbau bereit gestellt werden müssen, so Leppin. Auch Markus Brockmann, Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im Geschäftsbereich Hameln bestätigte den oben genannten Planungsablauf und den ungefähren Zeitpunkt des Baubeginns. "Wahrscheinlich wird im kommenden Jahr nicht mehr mit den Arbeiten begonnen werden", erklärte er am Telefon. Aber da der Todenmanner Radweg aufder Prioritätenliste des Radwegebedarfsplan stehe, sei man mit den Verhandlungen recht zügig vorangeschritten, betonte Brockmann.




Anzeige
Anzeige