weather-image
23°

Baugenehmigungen für Wohnungen in Deutschland rückläufig

Wiesbaden (dpa) - Trotz Wohnungsnot in Ballungsräumen sind im ersten Quartal 2019 weniger neue Wohnungen bewilligt worden als vor einem Jahr. Von Januar bis März wurde der Neubau von rund 75 600 Wohnungen genehmigt, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Das waren knapp 2200 weniger als im Vorjahreszeitraum - ein Minus von 2,8 Prozent. Eine Steigerung gab es demnach nur bei Einfamilienhäusern mit 2,3 Prozent. Bei allen übrigen Gebäudearten einschließlich Mehrfamilienhäusern registrierten die Statistiker Rückgänge.

veröffentlicht am 20.05.2019 um 14:52 Uhr
aktualisiert am 21.05.2019 um 03:15 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare