weather-image
12°
×

Bedarf für Gesamtschule ermitteln

Rehburg-Loccum (ade). Der Landkreis Nienburg soll den Bedarf für eine Gesamtschule in Rehburg-Loccum ermitteln. Den Beschluss für diese Anregung hat der Rat der Stadt in seiner jüngsten Sitzung gefasst.

veröffentlicht am 11.07.2008 um 00:00 Uhr

Lediglich die Loccumer Haupt- und Realschule steht für Kinder und Jugendliche in der Stadt als weiterführende Schule zur Verfügung. Das sei auf Dauer kein attraktives Bildungsangebot für die Stadt, meinte Bürgermeister Dieter Hüsemann und stellte dem Rat Überlegungen für eine Gesamtschule in Loccum vor. Fakt sei, dass die Hauptschule kaum noch nachgefragt werde. In Loccum habe es zum Ende des Schuljahres 2006/2007 lediglich für sechs Prozent der Schüler Anmeldungen für die Hauptschule gegeben. 40 Prozent hätten sich für die Realschule entschieden. Die Hauptschule werde somit in absehbarer Zeit nur noch einzügig sein, hinzu käme die zweizügige Realschule. "Es ist notwendig,über die Schullandschaft im Landkreis Nienburg zu diskutieren", meinte Hüsemann. Bisher habe sich der Landkreis in Punkto Gesamtschule eher unauffällig verhalten. Wie sehr Gesamtschulen nachgefragt würden, zeige sich beispielsweise im Landkreis Schaumburg. Die Anmeldezahlen zu der IGS in Stadthagen seien so groß, dass der Bedarf abgefragt worden sei. Demnach könnten in Schaumburg drei weitere Gesamtschulen gebaut werden. Erhebungenüber die Meinungen der Erziehungsberechtigten im Landkreis Nienburg gebe es hingegen noch nicht.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige