weather-image
23°
×

Ortsvorsteher Vogel: Anlage präsentiert sich als Schmuckstück / Zahlreiche Aufwertungen

Bergdorfer Boule-Bahn wird zum Mittelpunkt

Bergdorf (bus). In Bergdorf ist die Fertigstellung der auf dem Areal der örtlichen Feuerwehr entstandenen Boule-Bahn gefeiert worden. „Die Anlage präsentiert sich jetzt als richtiges Schmuckstück“, gab Ortsvorsteher Gerd Vogel zu verstehen. Und sie besitze nun die besten Voraussetzungen für die Entwicklung zu einem echten Dorfmittelpunkt.

veröffentlicht am 21.05.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 19:41 Uhr

Die Bahn hat in den zurückliegenden vier Jahren zahlreiche Aufwertungen erfahren. Hauptinvestition war ein schmuckes kleines Holzhaus, für das Mitglieder und Freunde der drei Bergdorfer Boule-Teams „Die lieben Jungs“, „Bergdorfer Boule Boys“ und „Die Nebenbouler“ etwa 600 Euro zur Verfügung stellten. Den Rest steuerte der Ortsvorsteher aus seinen Verfügungsmitteln bei.

Vor der Hütte wurde eine Terrasse angelegt, das gesamte Gelände mit Anpflanzungen verschönert. Zuletzt vervollständigten Bänke und Beleuchtung sowie ein Sonnenschirm und ein Pavillon das Ensemble.

Zur Feier des Tages gab es etliche Speisen- und Getränkeangebote. Discjockey Hans-Jürgen zeichnete für die musikalische Unterhaltung verantwortlich. Die Jugendfeuerwehr Bergdorf hatte das Spielmobil der Stadtjugendpflege anrollen lassen und kümmerte sich um die Betreuung der jungen Festteilnehmer. Ortsbrandmeister Andreas Buth und Jugendfeuerwehrleiter Ulrich Meier bedankten sich bei „Boule-Vater“ Christian Niemann für das ehrenamtliche Engagement der Gemeinschaft. Niemann betonte, dass die Anlage selbstverständlich allen Bergdorfern offen steht.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige