weather-image
16°

Irritationen im Aufsichtsrat der Stadtwerke

Betriebsrat lässt sich von Anwalt beraten

Bückeburg (wer). Für Irritationen hat im Aufsichtsrat der Stadtwerke Schaumburg-Lippe eine Äußerung von Geschäftsführer Karl Schleef gesorgt. Schleef informierte den Aufsichtsrat darüber, dass der Betriebsrat auf eigene Initiative einen Rechtsanwalt engagiert habe. Das Verhältnis von Geschäftsführung und Betriebsrat gilt bei den Stadtwerken als angespannt.

veröffentlicht am 30.06.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:22 Uhr




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige