weather-image
Historischer Roman „Die Hexe und der Henker“ soll im Sommer erscheinen

Bettina Szrama: Neu-Rintelnerin mit Faible für Mordsgeschichten

Rinteln (ur). Kaum haben die Autoren des „kriminellen“ Syndikats nach ihrer gemeinsamen Lesung im Prinzenhof Rinteln wieder verlassen, da stellt sich in der Redaktion schon die nächste Kriminalschriftstellerin als „Neuzugang“ in Rinteln vor. Die in Meißen geborene Bettina Szrama kam über den Journalismus zum Schreiben – und über ihre Begeisterung für Geschichte und Geschichten.

veröffentlicht am 19.02.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 12:41 Uhr

270_008_4063735_r_buch2cb.jpg

Diese Begeisterung ließ sie dann auch in Vlotho und im Kalletal sesshaft werden: „Für meinen historischen Roman ,Die Hexe und der Henker‘ habe ich mich dort durch Archive und Kirchenbücher gewühlt und umfassend recherchiert.“ Die Veröffentlichung dieses inzwischen abgeschlossenen Werks in einem Schweizer Verlag erfolgt allerdings erst im Sommer, da gerade ein anderes Buch von ihr im Gmeiner-Verlag erschienen ist, bei dem immerhin auch so erfolgreiche Autoren wie Norbert Klugmann ihr publizistisches Zuhause gefunden haben.

In diesem historischen Krimi unter dem Titel „Die Giftmischerin“ geht es um das Leben und Morden der Bremerin Gesche Gottfried, die allerdings bei Bettina Szrama keineswegs als die feministische Leitfigur daherkommt, als die sie mitunter aus heutiger Sicht interpretiert wird.

Keineswegs ausschließen möchte die Autorin, auch in der Rintelner Stadtgeschichte mit einem Romanthema fündig zu werden: „Hier hat sich ja doch sehr viel bewegt im Lauf der Jahrhunderte“ – konkrete Projekte etwa zur Hexenverbrennung oder zur Rintelner Festungszeit hat sie allerdings noch nicht in Planung.

Den Einstieg in die Schriftstellerei fand sie allerdings nicht über einen geschichtlichen Stoff, sondern durch ein Thema von aktueller Brisanz: „Als Mitarbeiterin einer Tierzeitschrift recherchierte ich in Hannover über die Kampfhundszene und daraus entwickelte sich dann der Gedanke, einen Hunderoman zu schreiben.“ Heraus kam dabei eine Publikation unter dem Titel „Trull – Die Geschichte eines Boxerhundes“, die in den letzen Jahren sehr viele Leser gefunden hat und ihr auch die Kontakte zum jetzigen Verlag erschloss.

Wer mehr über ihre aktuellen Projekte erfahren möchte, findet weitere Informationen im Internet unter www.autorin-bettinas-schatzkiste. de

Und natürlich kann sich Bettina Szrama gut vorstellen, im Rahmen der Lesereise zu ihrem Gesche-Gottfried-Roman sich und ihr Werk auch in Rinteln vorzustellen.

Die Neu-Rintelner Autorin Bettina Szrama und ihr neues Werk: „Die Giftmischerin“ behandelt das Leben und Morden der Bremerin Gesche Gottfried. Foto:rnk




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare